[WARNUNG] TeacherTool 4.0.x nicht mit iPhone/iPod touch unter iOS 7 kompatibel!

  • Liebe TeacherTool-Nutzer,


    aufgrund aktueller Ereignisse müssen wir unsere Kompatibilitätsbescheinigung für iOS 7 zurückziehen:
    Die TeacherTool-Versionen bis 4.0.5 sind auf dem iPhone und dem iPod touch nicht mit iOS 7 kompatibel! Es kommt hier bei bzw. nach der Noteneingabe zum Absturz.


    Es gibt keinen Workaround, sodass das Problem ausschließlich mit einem Update behoben werden kann.
    Es gibt folgenden (beschwerlichen) Workaround: Nach der Noteneingabe 30 Sekunden warten, bis sich der Eingabedialog von selbst geschlossen hat. Danach ist ein absturzloser Wechsel zurück in die Kursansicht möglich.
    TeacherTool 4.5 wird so schnell wie möglich erscheinen und das Problem beheben - einen Termin können wir leider noch nicht nennen.




    TeacherTool auf dem iPad ist nicht davon betroffen.



    Wir bedauern, dass das Problem nicht vorher aufgefallen ist, arbeiten aber mit Hochdruck an der Lösung.
    Vielen Dank für euer Verständnis!

  • Erklärt das auch, warum ich eine Sicherungskopie erst anlegen konnte, nachdem ich in eine ältere Datenbank gewechselt hatte? Außerdem klappt der Mailversand nicht: Entweder bricht er "wortlos" ab oder mit der Erklärung "MFMailComposeErrorDomain error 1".


    Noten habe ich noch keine eingegeben, nur die Schüler aus Adressbuchgruppen angelegt (3 Klassen) und bei einer die Klasse in zwei Gruppen geteilt; außerdem noch Notenbäume angelegt (3 Kategorien).


    Viele Grüße,
    Helge

  • Erklärt das auch, warum ich eine Sicherungskopie erst anlegen konnte, nachdem ich in eine ältere Datenbank gewechselt hatte? Außerdem klappt der Mailversand nicht: Entweder bricht er "wortlos" ab oder mit der Erklärung "MFMailComposeErrorDomain error 1".


    Noten habe ich noch keine eingegeben, nur die Schüler aus Adressbuchgruppen angelegt (3 Klassen) und bei einer die Klasse in zwei Gruppen geteilt; außerdem noch Notenbäume angelegt (3 Kategorien).


    Viele Grüße,
    Helge

    Das ist dein Problem: TT 4.0.x Ipad: zu exportierende Datenbank per Mail über 80 GB groß - kann nicht exportiert werden




    Ein allgemeiner Hinweis:
    Dies hier ist nicht der Support-Bereich. Wir werden deshalb hier keine entsprechenden Anfragen beantworten. Bitte weicht in den entsprechenden Bereich aus oder erstellt ein Ticket!
    Zum aktuellen Problem ist alles gesagt, weshalb dazu natürlich keine entsprechende Anfrage im Support-Bereich erstellt werden muss.

  • aufgrund aktueller Ereignisse müssen wir unsere Kompatibilitätsbescheinigung für iOS 7 zurückziehen

    Das ist ja nett... :S Mit der üblichen Geschwindigkeit der Verbreitung einer neuen iOS-Version (z.B. http://de.statista.com/themen/…eilung-der-ios-versionen/) werden aber vermutlich bereits einige der TeacherTool-Nutzer gewechselt haben - nicht zuletzt, weil es den Eintrag von Udo Hilwerling gab!, dass keine größeren Probleme in den Tests aufgefallen seien.
    Welcher Veröffentlichungstermin wird denn "größenordnungsmäßig" angepeilt? Ich hoffe, dass die Formulierung wage genug ist, um Ihnen über "when it's done" hinaus gehende Antworten zu ermöglichen. Denn immerhin gibt es noch die Unannehmlichkeit, dass bestimmte Datenbanken (mit Adressbuch-Einträgen) über eine bestimmte Größe hinaus angewachsen sind (Ipad: zu exportierende Datenbank per Mail über 80 GB groß - kann nicht exportiert werden).


    Insgesamt also eine unschöne Situation :thumbdown:

  • Wir können keinen Termin anpeilen, weil Apple das Update prüfen muss. Das kann einen Tag oder auch drei Wochen nach Einreichen des Updates brauchen.
    Durch iOS 7 sind wir natürlich nicht der einzige Anbieter, der ein Update einreicht.

  • TeacherTool 4.5 befindet sich in der finalen Entwicklungsphase, daher wird es für 4.0.x kein Update mehr geben. Ich hoffe, dass ich nächste Woche das Update bei Apple einreichen kann.

    Beste Grüße / Regards
    Udo Hilwerling

    TeacherTool-Mastermind

    DATENSCHUTZ: Die Verwendung von TeacherTool unterliegt engen Grenzen. Informieren Sie sich vor dem Einsatz von TeacherTool über die Datenschutzgesetze Ihres Landes / Kantons und achten Sie diese. Erfassen Sie insbesondere keine Daten, die Sie nicht speichern und/oder automatisch verarbeiten dürfen. Legen Sie Sicherungskopien nur lokal auf einem dafür zugelassenen Speichermedium an.

  • Was für eine Schlamperei! Wie bei jeder neuen Version gibt es im Vorfeld diverse Entwicklerversionen. Was ist denn da schief gelaufen? Eine "Kompatibilitätsbescheinigung" erst geben, dann die Leute ins Messer laufen lassen um sie dann wieder zurückzunehmen! Wie arm ist das denn?


    Wenn ich die Betreiber hier mal erinnern darf: Wir sind keine nervigen Eltern, wir sind Kunden einer App, die sich im Hochpreissegment bewegt!


    Vom Support gibt es gerade einmal ein "Wir bedauern…", der Entwickler kommt nicht mal auf die Idee, sich in irgendeiner Form zu entschuldigen. - Für alle, die iOS 7 früh aufgespielt haben und mit einem iPhone/ iPod Touch unterwegs sind, heißt das, mehrere Wochen nicht arbeiten können. Was denken Sie sich eigentlich dabei?


    Nur gut, dass die Konkurrenz auch auf iOS langsam in die Pötte kommt. Dann hört hier hoffentlich bald der huldvoll herablassende Ton der Verkäufer ebenso auf wie der devote der Kunden.



    Ein überaus verärgerter Kunde

  • Hier meldet sich der Entwickler.


    Dass es zu einem Absturz unter iOS 7 kommt, tut mir natürlich leid. Die Ursache liegt in einer Änderung der Speicherverwaltung in iOS 7. Da der Absturz 30 Sekunden nach seiner Ursache entsteht, wurde er nicht bemerkt. Fehler kommen vor, Fehler werden korrigiert - wie immer bei TeacherTool.


    Über den Rest des Posts hätte ich eine Menge zu sagen, komme aber nach mehren Anläufen immer wieder zu der Erkenntnis, dass sich eine Stellungnahme nicht lohnt und lasse es daher lieber. Dem Schreiber sei empfohlen, wieder auf Papier umzusteigen.Da passieren ihm die Fehler selbst.

    Beste Grüße / Regards
    Udo Hilwerling

    TeacherTool-Mastermind

    DATENSCHUTZ: Die Verwendung von TeacherTool unterliegt engen Grenzen. Informieren Sie sich vor dem Einsatz von TeacherTool über die Datenschutzgesetze Ihres Landes / Kantons und achten Sie diese. Erfassen Sie insbesondere keine Daten, die Sie nicht speichern und/oder automatisch verarbeiten dürfen. Legen Sie Sicherungskopien nur lokal auf einem dafür zugelassenen Speichermedium an.

  • Echt Udo, deine Gelassenheit möchte ich haben!
    (Das heißt - um ganz ehrlich zu sein - eigentlich möchte ich das gar nicht.)
    Au Mann!
    Vielleicht könnten wir eine kleine Sammlung auflegen und kriegen die Knete zusammen, um ihm sein vieles Geld zurück zu geben.
    Damit er sich - hochpreisig natürlich - bei der Konkurrenz einkaufen und dort rumstänkern kann.
    Paar Euro wär's mir wert.
    Und Grüße,
    Klaus

  • Hallo,


    ist mir nicht ganz nachvollziehbar. Habe den Bug selbst 2x getestet mit Absturz nach mehreren Sekunden. Was testet ihr denn, wenn bei euch dieser Bug nicht auffällt. Nach der Ankündigung kann ich schon verstehen, wenn jemand verärgert ist, zumal ja eine entsprechende Nutzung nicht gegeben ist und eine Lösung bis zum Update nicht mal so eben für jeden machbar ist.
    Und jede Kritik über den gleichen Kamm scheren ist nicht souverän. Die Vergangenheit hat doch gezeigt, dass Updates Probleme mit sich bringen und so konnte man ja aus Vorsicht abwarten. Das hat die Ankündigung doch leider verhindert.


    Einer, der ansonsten den Hut vor Udo zieht

  • Wer die Möglichkeit hatte, die 4 Betas von iOS7 mitzumachen, wird mir beipflichten, dass es von der letztem Beta zur Golden Master nicht nur eine ganze Weile gedauert hat, sondern sich auch noch eine Menge getan hat. Ich hatte auch Fehler im iOS gemeldet, die TT zum Abstürzen brachten und die jetzt nicht mehr auftreten. Im Gegenzug trat der Fehler, über den wir jetzt reden (und es ist der einzige mir bisher bekannte!) unter der letzten Beta NICHT auf, jedenfalls kann ich mich nicht daran erinnern. Und ganz konkret liegt er daran, dass das iOS grafische Objekte (sog. UIViews und deren Kindklassen) in iOS7 u.U. zu anderen Gelegenheiten löscht, als es die anderen iOS-Versionen zuvor taten (und TT gibt es seit iOS 3). Dadurch will der bei der Noteneingabe angestoßene Timer nach 30 Sekunden ein Objekt ansprechen, das gar nicht mehr da ist. Vielleicht ist es aber doch noch da - dann gibt's keinen Absturz, so wie früher. Und das erklärt auch, warum einige User das Problem nicht haben, wie man ja hier im Thread auh nachlesen kann.


    Soll ich vielleicht den entsprechenden Quelltextauszug hier einmal posten? Das könnte für alle hier dazu beitragen, eine Einsicht zu bekommen, dass es durchaus möglich ist, dass man diesen "Fehler" -nein, dieses "sich Verlassen auf bestimmte Eigenschaften des Betriebssystems"- durchaus übersehen kann. Wir reden von mehreren tausend Zeilen Code.

    Beste Grüße / Regards
    Udo Hilwerling

    TeacherTool-Mastermind

    DATENSCHUTZ: Die Verwendung von TeacherTool unterliegt engen Grenzen. Informieren Sie sich vor dem Einsatz von TeacherTool über die Datenschutzgesetze Ihres Landes / Kantons und achten Sie diese. Erfassen Sie insbesondere keine Daten, die Sie nicht speichern und/oder automatisch verarbeiten dürfen. Legen Sie Sicherungskopien nur lokal auf einem dafür zugelassenen Speichermedium an.

  • Bei allem Respekt für die geleistete Arbeit, die unbestritten herausragend ist!
    Der Bug scheint also im Zusammenhang mit den "Sicherheitsfeatures" zu stehen, von denen es in TT einige gibt, angeblich (im neutralen Wortsinn!) zur Erlangung einer "Zertifizierung" notwendig.
    Mich hat diese m.E. Bevormundung schon immer gestört, da ich für mein Tun und Nichttun die volle Verantwortung übernehme und nicht von Maschinen derart reglementiert werden möchte. Vielleicht gibt dieser Bug Anlass zu einem Umdenken?


    Kay

  • Aber wir leben in einem Land, in dem die Nutzung von Software, die keinerlei Reglementierungen enthält u.U. gleich vom Dienstherren verboten wird (bzw. durch die geltenden Datenschutzrichtlinien bereits verboten ist). Das wäre sicher auch keine gute Lösung. Die Verantwortung liegt im schulischen Bereich eben nicht nur beim Lehrer.


    Abgesehen davon halten viele Nutzer diese "Sicherheitsfeatures" durchaus für sinnvoll und hilfreich.

  • Mit Verlaub: Ich kann die Leier auch nicht mehr hören, sie wurde an anderer Stelle bereits zur Gänze diskutiert.

    Beste Grüße / Regards
    Udo Hilwerling

    TeacherTool-Mastermind

    DATENSCHUTZ: Die Verwendung von TeacherTool unterliegt engen Grenzen. Informieren Sie sich vor dem Einsatz von TeacherTool über die Datenschutzgesetze Ihres Landes / Kantons und achten Sie diese. Erfassen Sie insbesondere keine Daten, die Sie nicht speichern und/oder automatisch verarbeiten dürfen. Legen Sie Sicherungskopien nur lokal auf einem dafür zugelassenen Speichermedium an.

  • Wie manche Leute hier schreiben ist schon echt unverschämt!
    Gewisse Probleme treten nun einmal erst auf, wenn eine App oft verwendet wird.
    Diese treten ja auch nicht unbedingt bei jedem Gerät auf.
    So habe ich dieses Problem bei meinem iPhone 4 fast nicht.
    Ganz selten stürzt die App einmal nach / bei der Noteneingabe ab.
    Normalerweise klappt es aber perfekt!


    Der Entwickler gibt sich extrem viel Mühe eine perfekte App weiter zu perfektionieren.
    Er hat einen super Support und kümmert sich superschnell um Userprobleme und Wünsche!
    Ein dickes Lob dafür! :thumbsup:


    Also vielleicht sollte man sich mal etwas zurückhalten und überlegen, ob man bei seiner Arbeit NIE etwas übersehen hat, oder ob es NIE unvorhergesehene Ereignisse gab!!!
    Und noch etwas:
    Vermutlich handelt es sich ja bei den hier schreibenden Menschen um Lehrer, oder?
    Wer von euch hat denn noch nie einen Fehler eines Schülers übersehen? :cursing:
    ...


    Liebe Grüße


    Surfer

  • Lieber Udo, liebes Team,


    wegen des iOS6 (!) Upgrades, das für das aktuelle TT vorausgesetzt wird, habe ich gerade mein iPad 1 verkauft und warte nun auf das iPad mini mit Retina-Display... In der Zwischenzeit habe ich mir (wegen des angekündigten iOS7 Upgrades) im Sommer einen neuen iPod touch geleistet, der meinen alten (2. Generation) ablöst.
    Attraktiver Nebeneffekt: Ich konnte das "neue" TT schon auf dem iPod touch verwenden. Da ich nicht so wahnsinnig oft Noten eingebe, sondern eher Kursbucheinträge usw., ist mir erst später aufgefallen, dass TT bei der Noteneingabe fix abstürzt. Das fand ich doof und ich habe auch das eine oder andere Mal geflucht. Heute wollte ich mein Problem mal melden und finde diesen Blogeintrag hier. Tröstlich. Es ist nicht meine Blödheit; es ist ein Fehler im Programm. Das wird bald behoben - klasse!
    Wie es anderen geht, weiß ich natürlich nicht, aber ich selbst schaue *nur dann* ins Forum, wenn ich Probleme bzw. Fragen habe. Die Genervtsei-Bereitschaft ist dann tendenziell höher. Die extrem überwiegende Zeit bin ich sowieso zufrieden und freue mich der Ferien oder an TT (oder anderem). Da bin ich entspannter.
    Jetzt das Fazit der Vorrede: Bei *jedem* Problem und *jeder* Frage, die ich bislang hatte, wurde mir in absurd kurzer Zeit geholfen. Die Support-Qualität des Forums bzw. TT-Teams ist nach meiner Erfahrung überragend. Der Preis für die App ist im Vergleich zum Gebotenen eher zu niedrig.
    Dass ich mit TT zurzeit nicht arbeiten könnte, weil das Noteneingeben etwas mühseliger ist wegen der Abstürze, wäre keine Übertreibung, sondern eine Lüge. Die neu eingegebenen Daten bleiben allesamt erhalten, mal kann ich nur eine Note, mal zehn eingeben. Ich habe sie zuerst auf dem Papier und übertrage sie dann in das Programm. Das hilft. Bei den anderen Eingaben ist mir das Abstürzen noch nicht so penetrant aufgefallen (Eingabedauer der Einträge ja ohnehin meist unter einer Minute).


    Liebes TT-Team, ich finde euch toll und wundere mich ehrlich gesagt darüber, dass so selten Probleme auftauchen. Wenn ich die Software programmieren würde, wäre das häufiger der Fall. Dafür bin ich sehr dankbar!


    Liebe Grüße aus Hamburg!

  • TeacherTool 4.5 befindet sich in der finalen Entwicklungsphase, daher wird es für 4.0.x kein Update mehr geben. Ich hoffe, dass ich nächste Woche das Update bei Apple einreichen kann.


    Gibt es bezüglich des angesprochenen Updates neue Informationen, z- B. ob es bereits an Apple gegangen ist?


    Vielen Dank im Voraus.

  • Nachdem seit der letzten Ankündiung, dass das Upadte quasi schon auf dem Weg zu Apple ist, mittlerweile drei Wochen vergangen sind wollte ich nochmal nachfragen, bis wann mit TT 4.5 zu rechnen ist. Gab es ungeahnte Probleme?

  • dass hier nichtmal auf die letzte Frage geantwortet wird! Das enspricht nicht dem Niveau, welches bis jetzt vermittelt wurde. Das Arbeiten mit TT ist momentan sowas von nervig, gebt uns doch bitte eine Aussicht wann sich das wieder bessert.
    Nicht zu Antworten, ist immer ein Zeichen schlechten Supports.....


    Schöne Grüsse


    Jan

  • Der Genehmigungsprozess bei Apple ist nicht abschätzbar. Das kann ein paar Tage oder Wochen dauern. In sofern kann sicher auch niemand sage, wann mit den Update zu rechnen ist.
    Das stand aber nun schon sehr oft im Forum.


    Wenn also wundern, dann bitte über/bei Apple.

  • Hier stand schon eine Menge Zeug im Forum, die durchschnittliche Genehmigungszeit im iOS App Store liegt derzeit bei 6 Tagen. Der Wert mag schwanken ist aber durchaus abschätzbar.


    Bei mir hat sich der Absturz bei der Noteneingabe übrigens mit iOS 7.03 erledigt.

  • Wir nennen nur konkrete Termine, von denen wir wissen, dass wir sie auch halten können. Deswegen gab es zu diesem Thema auch keine Terminzusage für irgendetwas.
    Das hat weder etwas schlechtem Support zu tun, noch mit der Tatsache, dass wir euch Informationen vorenthalten möchten: Die Erfahrung aus den vorangegangenen Versionen hat uns gezeigt, dass die Gemüter unter den Nutzern sehr schnell hochkochen, wenn ein versprochener Termin nicht eingehalten werden kann.




    Die Arbeiten am Update haben sich unter anderem wegen der Designanpassung an iOS 7, einem noch intensiveren Test als sonst und verschiedenen internen Anpassungen bedingt durch iOS 7 in die Länge gezogen.
    Aufgrund des Überprüfungsprozesses bei Apple macht es für uns keinen Sinn, eine halbfertige Version einzureichen. - Das würde den ganzen Prozess noch weiter in die Länge ziehen und euch ist damit auch nicht geholfen.


    Es wird in Kürze definitiv Neuigkeiten zu verkünden geben. Zu diesem Zeitpunkt kann und darf ich aber noch nichts weiter sagen, weil wir noch ein bis zwei Dinge abklären müssen, bevor es eine Ankündigung geben kann.
    Ich bitte daher freundlich darum, bis dahin auf Spekulationen jedweder Art zu verzichten.

  • Das Update ist jetzt deutlich in Sichtweite...! Wenn Apple nichts zu meckern hat, können wir in wenigen Tagen damit online gehen.

    Beste Grüße / Regards
    Udo Hilwerling

    TeacherTool-Mastermind

    DATENSCHUTZ: Die Verwendung von TeacherTool unterliegt engen Grenzen. Informieren Sie sich vor dem Einsatz von TeacherTool über die Datenschutzgesetze Ihres Landes / Kantons und achten Sie diese. Erfassen Sie insbesondere keine Daten, die Sie nicht speichern und/oder automatisch verarbeiten dürfen. Legen Sie Sicherungskopien nur lokal auf einem dafür zugelassenen Speichermedium an.

  • … da TT bei Änderungen des (Wochen)Stundenplans ständig abstürzt. Bei der Noteneingabe passiert dies seit 7.03 nur mehr partiell.


    Trotzdem – und das muss ja endlich mal gesagt werden ;);) – bin ich mit TT überaus zufrieden!


    Gruß Gerd