TeacherTool5-Infos im Blog

  • Hm, ja, mal abwarten.
    Den Teil mit der Mundpropagand finde ich nicht unerheblich.
    Auch ich habe immer wieder für TeacherTool im Lehrerzimmer geworben und ich behaupte mal, dass ihr jedes Jahr neue Kunden gewinnt; neue Referendare, neue (Alt-)Lehrer, die auf digitale Notenerfassung umsteigen.
    Die bisherigen Käufer da nochmal zur Kasse zu bitten, ist da eher weniger förderlich.
    Den Referendaren gegenüber, denen ich vor zwei Monaten zu TeacherTool geraten hatteund die nun merken, dass sie demnächst nochmal 25€ berappen müssen, fühle mich nun etwas mies.
    In der Hinsicht werde ich in Zukunft deutlich zurückhaltender sein.
    Auch was die Informationspolitik angeht, muss ich zustimmen, dass es da Verbesserungsbedarf gibt, nicht nur bei der Verbreitung solcher Neuigkeiten. Ich hatte hier im Forum auch Wünsche gepostet, die ich als sinnvoll empfand.
    Die Vorgehensweise, bestimme Wünsche-Theads kommentarlos zu schließen, finde ich nicht angebracht.
    Ob euch jetzt nicht interessiert, wie andere User eine bestimmte Idee finden, ist mir dabei egal, aber wenn ich 10 Minuten oder mehr für eine saubere Formulierung eines potenziellen Features aufwende, fände ich eine Wertschätzung in Form eines "Gute Idee, schreiben wir uns auf" oder "Stimmt, ist wirklich ein Bug" o.Ä. durchaus angemessen.

  • Hallo,


    ich verstehe einfach nicht, wieso erwartet wird, dass von Udo erwartet wird, dass er nie wieder Geld für eine Weiterentwicklung seines wirklich sehr guten Produktes verlangen darf.


    Ich kenne sonst keinen anderen Softwareanbieter, der so lange unentgeltlich Produktweiterentwicklungen zur Verfügung gestellt hat wie Udo. Bei anderen Anbietern muss man für jedes grössere Update deutlich mehr bezahlen, als Udo nun nach mehr als 5 Jahren für ein in seinem Funktionsumfang deutlich gewachsenes Produkt verlangt.
    Arbeitet Ihr für umsonst?


    Wer seine Steuern mit einer Software erledigt, muss jedes Jahr erneut für die Software bezahlen. Beschwert Ihr euch da auch beim Anbieter?


    Grüsse

  • Das Beschweren über die Kosten finde ich wirklich peinlich und die Art und Weise teils ein Unding.
    Erst recht bewusste Irreführung zu unterstellen, da damit geworben wird, dass Teachertool "einmal gekauft und dann ein lebenlang genutzt werden kann".


    Was an der Aussage ist denn bitte falsch?
    Ich nutze Teachertool seit ca. 4 Jahren, musste noch nie für ein Update zahlen und wenn ich jetzt der Meinung bin, die Feautures von TT5 sind mir kein Neukauf wert, dann benutze ich weiterhin die letzte aktuelle 4er Version.
    Niemand zwingt mich TT5 zu kaufen und TT4 schlagartig zu verteufeln. Hat doch bis jetzt auch wunderbar seine Dienste getan.


    Immer diese Rumgehampel. Ich ruf demnächst auch mal bei Electronic Arts an,...die haben sich tatsächlich erdreistet für Fifa15 wieder 60€ zu verlangen,...dabei hatte ich schon Fifa 14 und 13. Übrigens,...wenn ich wollte könnte ich Fifa 14 immer noch spielen ;)


    Also ich freu mich auf TT5 und werde es auch wieder kaufen. Vielleicht kann man ja Kunden, die wirklich erst kurz vorher TT4 erworben haben einen vergünstigten Preis ermöglichen, sofern das über den Appstore geht.
    Manche Softwarehersteller machen das ja, ich glaube 3 Monate haben sich da etabliert. Aber selbstverständlich ist das nicht!


    Ach ja und nochwas: ihr solltet mal alle beim LBV nachfragen ob eure Besoldung stimmt. Die muss extrem zu niedrig berechnet worden sein, wenn ihr für eine Software, die euch sehr viel Zeit im Alltag erspart, nicht erneut 25€ aufbringen könnt, auch wenn man leider mal Pech hatte und die erst vor kurzem gekauft hat.


    LG

  • Das Beschweren über die Kosten finde ich wirklich peinlich und die Art und Weise teils ein Unding.
    Erst recht bewusste Irreführung zu unterstellen, da damit geworben wird, dass Teachertool "einmal gekauft und dann ein lebenlang genutzt werden kann".


    ...tja, ich finde das nicht peinlich und kann _Osbert_ in vielem zustimmen. Ob bewusst in die Irre geführt oder nicht, am Anfang war im Blog von einem "Update" zu lesen...


    Noch vor nicht all zu langer Zeit war der Preis für TT auch schon einmal Thema im Forum - damals hieß es, mann möge doch lieber spenden. Ich habe gespendet...


    Und Kommunikation ist eben keine Einbahnstraße. Auch wenn ich, wie viele andere hier, die Arbeit der TT-Entwickler sehr schätze, finde ich auch, dass manche Antworten schon eher schnippisch waren.

  • Hi.


    TT5 wurde Mitte November offiziell angekündigt. Die Information, dass es kostenpflichtig sein würde, wurde zwei Monate später unauffällig - das meine ich wirklich wertfrei: es war unauffällig, nämlich mitten im Einleitungstext, den keiner, der ihn schon einmal gelesen hatte, noch einmal lesen würde (Stichwort "Blog") - nachgeschoben.


    Das ist, was kritisiert wird.


    Ich weiß nicht, was mich mehr erstaunt: dass das immer noch nicht von allen verstanden wurde, oder dass es für eine akzeptable Qualität der Kommunikation gehalten zu werden scheint.


    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Helge

  • Lehrer - schwere Zielgruppe...


    Natürlich erwartet man nach der Aussage "lebenslang kostenlose Updates", dass man nie wieder Geld für TeacherTool zahlen muss. Aber wenn sich ein Projekt erst im Laufe der Entwicklung als wesentlich umfangreicher als ursprünglich gedacht erweist, ist es in Ordnung, die Kosten auf den Kunden umzulegen. Schließlich bekommt dieser kein hingepfuschtes Programm, das ständig abschmiert, weil keine Zeit und kein Geld für ausführliche Tests mehr da war. (Zumindest hoffe ich das ;) ) Außerdem wird ja niemand gezwungen, die neue Version zu kaufen. Die alte funktioniert ja weiterhin und wird auch gepflegt und mit Sicherheitsupdates versorgt.


    Natürlich kann man sich jetzt darüber ärgern, dass es ursprünglich mal anders angekündigt wurde. Man könnte aber auch einfach mal nachdenken, wie manche eigene Projekte sich entwickelt haben, bei denen man am Anfang nicht erwartet hat, dass da doch soviel Aufwand drinsteckt. Genau so ist es hier vermutlich auch gewesen. Aber gerade im IT-Bereich ist es immer wieder spannend, was Kunden alles als selbstverständliche Leistung voraussetzen. Das war einer der Gründe, warum ich mich aus dem Bereich komplett zurückgezogen habe.


    Und auch wenn hier immer wieder betont wurde, dass es nicht ums Geld ginge, sondern um die Art und Weise: Vor dem Hintergrund, dass die Zielgruppe dieser Software A12 und mehr auf Gehaltsabrechnung stehen hat, kann ich schon verstehen, wenn die eine oder andere Antwort hier zwischen den Zeilen ein wenig schnippisch formuliert worden ist. ;)


    So TT5-Team, jetzt hört mal auf hier zu diskutieren, macht lieber schnell die die App fertig und wehe, die kostet mehr als 30 Euro!!! :P

  • Ganz unabhängig davon, was man für gerechtfertigt hält oder nicht, vielleicht hat jemand mal die Geschichte der App "outbank" verfolgt. Da gab es zwei mal in den letzten Jahren updates in Form von neuen Apps, die dann wieder jedes mal kostenpflichtig waren. Beim dritten "update" wurde dann mit "outbank DE" ein Abomodell eingeführt.


    Offensichtlich hat sich die Firma Stroeger IT verkalkuliert, obwohl es eine der beliebtesten Apps war und die App (relativ) teuer war.


    Die Kunden hatten über die App-Bewertungen einen regelrechten Shit-storm ausgelöst, der sich nachhaltig negativ auf das Bewertungsprofil ausgewirkt hat.


    Ob es technisch möglich ist weiß ich nicht, aber man sollte in solchen Fällen vielleicht in das kostenlose update der alten Version via In-App-Kauf die Möglichkeit bieten, mit einem geringerem finanziellen Aufwand ungefähr den gleichen Funktionsumfang zu bekommen wie mit der neuen App.

  • TeacherTool5 bietet eine UNMENGE mehr an neuen Features; einige davon kann man bereits im TT5-Blog nachlesen. Mit einer Banksoftware kann man von der ersten bis zur letzten Version lediglich seine Bankgeschäfte erledigen, Platz für echte Innovationen von Upgrade zu Upgrade gibt es kaum. Insofern hinkt der Vergleich mächtig. Außerdem redet niemand von der Einführung einer Abomodells für TeacherTool.

    Beste Grüße / Regards
    Udo Hilwerling

    TeacherTool-Mastermind

    DATENSCHUTZ: Die Verwendung von TeacherTool unterliegt engen Grenzen. Informieren Sie sich vor dem Einsatz von TeacherTool über die Datenschutzgesetze Ihres Landes / Kantons und achten Sie diese. Erfassen Sie insbesondere keine Daten, die Sie nicht speichern und/oder automatisch verarbeiten dürfen. Legen Sie Sicherungskopien nur lokal auf einem dafür zugelassenen Speichermedium an.

  • Eventuell wäre es eine Möglichkeit, Kunden, die das Programm erst im Laufe der letzten Zeit gekauft haben, ein kostenloses Update uur Verfügung zu stellen. Ich habe es auch gerade erst gekauft, hätte aber noch gewartet wenn ich vom neuen gewusst hätte, etwa per Banner in ITunes... Schade

  • Danke für die typische Lehrerdiskussion!
    Es ist erfrischend, wie viel Zeit einige Leute zu haben scheinen. Wenn das hier Nichtlehrer lesen, dann heißt es wieder, dass Lehrer ohnehin nur vormittags arbeiten.
    Danke. Gut gemacht. Das bringt unseren Berufsstand voran.


    An Udo und Thomas:
    Danke für die tolle Arbeit und den über alle Maße beeindruckend guten Support. Der scheint einige Kommentatoren hier so geblendet zu haben, dass man jetzt bei jedem von euch geäußerten Satz (und Wort!) eine solche Perfektion verlangt.
    Wer genau liest, merkt, dass in den FAQs nichts Falsches versprochen wird, denn Updates kosten (weiterhin) kein Geld. TT5 ist aber ein Upgrade (bzw. eine neue App).

  • Liebes Forum, lieber Udo,


    seit relativ kurzer Zeit erst bin ich Lehrer, ich habe den Seiteneinstieg aus der freien Wirtschaft gewagt. Bisher habe ich da keinen Tag bereut, was den Job betrifft - was die öffentliche Wahrnehmung unseres Berufstandes angeht aber sehr wohl. Lehrer haben mit massiven Imageproblemen zu kämpfen und müssen sich ständig rechtfertigen. Wenn ich dann so etwas wie dieses Forum hier lese, wird mir übel, denn das bestätigt wirklich alle Klischees und Stereotypen von Lehrern. Es ist ein Unding, von Udo zu verlangen, jahrelang erstklassige Arbeit zu leisten und dafür nicht entlohnt zu werden! Und das auch noch bei einer Nutzer- und Zielgruppe, die finanziell absolut kein Problem damit haben dürfte, die Preis zu bezahlen! Überall sonst, wirklich überall, auch bei Berufsgruppen, die die Hälfte von uns oder noch weniger verdienen, funktioniert solch eine Software mittlerweile über Abo-Prinzip und man bezahlt sie immer wieder. Und niemand beschwert sich. Nur die Jammerlehrer wieder. Mich würde mal interessieren, wie viele von denen, die sich jetzt hier beklagen, tatsächlich nach dem Kauf, zum Beispiel bei einem besonders gelungenen Update, mal auf die Idee gekommen sind, zu spenden? Mir sind keine Zahlen bekannt, aber wenn ich mir ansehe, wie oft die öffentliche Meinung über unseren Beruf nun doch richtig zu liegen scheint, wahrscheinlich kaum jemand. Chapeau, Kollegen.

  • Ohje, große Bitte an den Boardverwalter: kann man diesen Thread hier mal endlich schließen? Immer wenn im Board neue Nachrichten signalisiert werden, schaue ich natürlich nach (man könnte ja eine weitere Neuerung verpassen) und in 95% der Fälle lese ich in nun inzwischen x-fach abgewandelter Form dieselben Ergüsse...


    TT ist prima, in ein paar Wochen kostet die 5er Version Geld und nicht allen ist der Unterschied zwischen Update und Upgrade klar. Mehr gibts doch da nicht mehr zu sagen, oder?


    In diesem Sinne ein schönes Wochenende,
    Karsten

  • kss : Ich kann dein Anliegen verstehen, möchte hier aber erst einmal nicht eingreifen. Ich kann dir aber versprechen, dass ich mir für den Umbau im Zuge der neuen Webseite etwas einfallen lasse, damit Ankündigungen in Diskussionsthreads nicht untergehen können. In den aktuellen Aufbau des Forums möchte ich aber bis dahin nicht mehr "hineinpfuschen". :-)

  • Wisst ihr, was ich noch mehr hasse als Lehrerschelte? Das Lehrer-Totschlagargument. Wenn ein Mensch motzt, und er ist zufällig Lehrer, dann ist er sofort ein typischer, motzender Lehrer. ?(


    Ich kann hier nicht wirklich typisches Lehrer-Gejammer erkennen. Es gibt vielleicht einige, die das Wort 'Update' falsch verstanden haben und deswegen jetzt enttäuscht sind von der Preisankündigung. Nach meiner Beobachtung gehen aber viel mehr Beschwerden nicht gegen den Preis an sich, sondern gegen dessen überraschende Ankündigung. Wenn mit Erscheinen des Blogs, als klar wurde, dass TT5 mehr ist als nur ein simples Update ist, sondern richtig viele, richtig tolle neue Features bringen wird, auch gleichzeitig gesagt worden wäre, dass es noch mal soundsoviel Euro kosten wird, hätte es sicher deutlich weniger und weniger heftige Beschwerden gegeben.
    Aber das ist vorbei, jetzt ist es so. Schwamm drüber, ich freue mich auf TT5.
    :-) Dirk

  • Hi,
    ich habe schon gesehen, dass es mit TT5 die Klassenlehreranzeige geben wird. Das ist super!
    Ich konnte anhand des Videos aber nicht erkennen, ob es auch ein "Gesamtanzeige" der Fehlzeiten gibt. Also bspw. Montag in Musik gefehlt, Dienstag in Mathe und TT5 sagt mir 2 unentschuldigte Tage. Worauf ich hinaus will: wenn Zeugnisse geschrieben werden, muss ich als Klassenlehrer ja immer die entschuldigten und nicht entschuldigten Fehlzeiten der Schüler eintragen. Gibt es mit TT5 eine Funktion, die das zusammenzählt?
    Eigentlich bräuchte man dafür auch noch soetwas wie ein digitales Klassenbuch. Weil es ja auch Tage gibt, an denen ich nicht unterrichte und dennoch die Fehlzeiten eingetragen werden müssten...mmmh

  • Ich freu mich auf TT 5... :thumbsup:
    Scheint genau meine Wünsche zu befriedigen. Vor allem die Verknüpfung von Dateien mit Kursbucheinträgen bzw. umgekehrt ist das worauf ich seit 4 Jahren warte...

  • Ich bin begeistert und hätte nicht damit gerechnet, dass es neben den viele Verbesserungen und Erweiterungen im Detailbereich auch noch etwas komplett neues gibt. Super!


    Eine Frage habe ich aber auch:
    Bisher habe ich bei einzelnen Noten auch gerne eine kurzen Kommentar eingegeben, der die Ursache für die Note wiedergibt. Dieser wurde in der Karteikartenansicht immer neben der Note ausgegeben. Erscheint ein solcher Kommentar, z.b. "trotz mehrfacher Nachfrage keine Antworten gegeben" auch in der neuen Ansicht irgendwo?

  • Wahnsinn, das sind wirklich sehr gute neue Funktionen! Wird es denn auch möglich sein, die "neuen Karteikarten" in verschiedenen Darstellungen zu exportieren? Solch eine Darstellung könnte ja auch Schülern bzw. Eltern sehr viel weiterhelfen.

  • Hallo,
    ist eine UNTIS-Schnittstelle geplant? Das würde zum einen die Einrichtung bei Stundenplanänderungen erleichtern und die Berücksichtigung von Ferien und Vertretungsstunden vereinfachen.

  • UNTIS-Schnittstelle wegen Stundenplanänderungen?! Ferienberücksichtigung? Damit würde m. E. mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden.
    Denn Stundenplanänderungen sind ganz schnell gemacht, da die Klassen "greifbar" sind und durch einen Klick auf das Kreuz aus dem Plan zu entfernen.
    Für Ferien legt man sich einen Kalender, z. B. "Unterrichtsfrei", an, den man in den entsprechenden Wochen einsetzt – "feddsch"!

  • Ich finde das nicht in ordnung und denke, dass ein Versprechen (evtl. sogar der vertrag) gebrochen wurde. Ich bin nicht seit dem Anfang von TT dabei. Ich habe dieses Schuljahr mit einem normalen Lehrerbuch von TimeTex begonnen, bin wegen einem geerbten iPad zu TeacherPal/Kit umgestigen. Da ich allerdings alle Daten verloren habe und diese nicht wieder bekommen kann, zu TT umgestiegen. Der Werbeslogan, dass man nur einmalig die 24,99 € Zahlen muss, nicht jedes Jahr neu, hat mich überzeugt. Ich bin umgestiegen. (Time Tex 25€, Teacher Kit 5€, TT 24,99€) Jetzt kündigt ihr Verbesserungen, etc. mit TT5 an, allerdings wieder für €. Also galt das Versprechen nicht für mich. Wenn ich schon seit längerer Zeit dabei wäre, wäre dieses einsehbar. Für mich als Neueinsteiger (Schuljahr 2014/15) ist das natürlich ärgerlich.
    Außerdem funktioniert das neuste TT nicht mehr richtig. ) = Ich kann für die Kategorien der Noten nur noch "Prüfung" auswählen, auch wenn Note, Kategorie, Aufgabe, Prüfung angezeigt werden. Alles endet in Prüfung... ) =


    Ich habe also keine positiven / überzeugenden Erfahrungen mit Apps gemacht. Ein Lehrerkalender und Exel Tabellen scheinen somit am zuverlässigsten.


    ) =


    Wie frustrierend...


    Liebe Grüße


    Timm Jones

  • Lieber "Mr. Jones",


    ich habe dir gerade schon ausführlich auf dein Ticket geantwortet, deshalb hier die Kurzfassung:
    1. Auch dich zwingt niemand TeacherTool5 kaufen
    2. Dies ist nicht der Supportbereich für TeacherTool 4.5 - ich habe den Beitrag gelöscht, da er auch entsprechend im Ticket beantwortet wurde.

  • Dear TT-Team, liebes TT-Team,


    ich habe gerade eure Antwort erhalten. Euer Support (zum ersten Mal ausprobiert) ist ja wirklich vorbildlich: schnell, ausführlich, hilfreich!


    Alles Gute


    Mr. Jones

  • Bevor das Thema hier hochkocht: Wir haben bereits an anderer Stelle mitgeteilt, dass wir den Termin selbst noch nicht kennen. Wir befinden uns derzeit noch in den Tests und danach steht die zeitlich nicht genau kalkulierbare Prüfung bei Apple an.