Whiteboard-App

  • Hallo!


    Ich hoffe, dieses Thema ist nicht zu stark Off-Topic für das TT-Forum. Aber durch den Dateiimport in TT 5 ist dieses Thema bestimmt auch bei vielen aktuell. Ich bin aber gerade auf der Suche nach einem guten Tool, mit dem man das Ipad als Whiteboard benutzen kann und den Ipad-Screen via AirPlay oder Kabel auf den Beamer projizieren kann. Dabei habe ich bisher noch kein Tool gefunden, dass alle folgenden Funktionen hat:


    - Importieren von jpg- und pdf-Dateien aus einer Cloud (noch besser: import von .ppt/pptx und .doc/docx-Dateien)
    - Einfügen von Textboxen
    - Pointer-Funktion
    - Airplay-Funktion


    Bisher habe ich getestet:
    - Doceri (pdf-Dateien werden nicht unterstützt, kein Cloud-Import, keine Textfelder)
    - Ipevo-Whiteboard (Nur Kamera-Import)
    - Stage (pdf-Dateien werden nicht unterstützt, kein Cloud-Import)
    - Educreations (Kein pdf-Import in der freien Version, kein Cloud-Import, keine Textfelder)
    - BaiBoard HD (Keine Pointer-Funktion)


    Nicht getestet habe ich ExplainEverything, da ich nicht weiß, ob es besser ist als die genannten Tools und es keine kostenlose Testversion gibt.


    Für ein richtig gutes Tool, dass alle diese Funktionen unterstützt und flüssig läuft, wäre ich auch bereit, Geld auszugeben. Hat irgendwer noch einen Tipp?


    Viele Grüße


    Chrihsssih

  • Auch wenn es nicht zu 100% passt, fällt mir spontan Apple TV und Bildschirmsynchronisation ein. Dann hast du aus meiner Sicht alles zusammen. Es ist nur die Frage, ob es für deine Verhältnisse gut umsetzbar ist. Bei uns/ bzw. in meinem Fachrau möchte ich es auch auch so umsetzen.
    Viele Grüße
    Seb

  • Ich arbeite inzwischen meist mit den Readdle-Produkten Documents (zur Dateiverwaltung) und PDF Expert (zum Anzeigen, markieren, schreiben, ausfüllen, vorlesen lassen etc.).
    Kabellos dann über AppleTV.


    Aus Word-Dokumenten und PowerPoint-Dokumenten mache ich jeweils ein PDF.

  • Explain Everything kann alles von Dir genannte. Ist aber m.M.n. etwas umständlich in der Bedienung. Allerdings kann man auch z.B. die Bearbeitung eines Textes als Video speichern.
    Funktionen bietet die App also reichlich.


    Gruß k-eye

  • Vielen Dank für die vielen Antworten!


    Dass man ein Apple-TV für AirPlay nutzen kann, ist klar. Da bei uns in der Schule aber nicht immer ein Beamer mit HDMI-Anschluss zur Verfügung steht, bin ich gerade dabei, die verschiedenen Software-Lösungen für den Mac, die es hierzu gibt, zu testen (AirServer, Reflector, ...). AirPlay war von iPad-App-Seite bisher auch bei keiner der Apps ein Problem, höchstens die Qualität/Schnelligkeit, aber hier kann auch eine schlechte WLAN-Verbindung Ursache sein.


    @k-eye: Welche Dokumenttypen kann man denn bei ExplainEverything einfügen? Ich habe leider nirgends eine Feature-Liste der App gefunden.


    @Tobias_Gneiting: Haben die Readdle-Produkte denn eine "Pointer-Funktion"? Damit meine ich, ich tippe auf das Display und man sieht einfach nur per Pfeil/rotem Punkt o.ä., wo ich eintippe? Ich benutze schon lange GoodReader, und dort gibt es sowas nicht.

  • Es können nahezu alle Dokumententypen eingebunden werden.
    Habe gerade getestet (in App über Dropbox reingeladen): docx, xls, jpg, png, mov, mp3, pdf. Eine ppt hatte ich gerade nicht zur Hand.
    Gruß

  • Vielen Dank nochmal an alle für die vielen Tipps. Ich habe mich jetzt entschieden, ExplainEverything zu verwenden. Es ist von den vielen Apps, die ich ausprobiert habe, die einzige, die alle o.g. Features unterstützt. Ich finde die Bedienung auch ok, man kann sich zumindest sehr schnell daran gewöhnen. Und ein paar Kleinigkeiten sind einfach durchdachter als bei den anderen Apps. Z.B. startet er beim Einbinden von Objekten immer wieder im letzten verwendeten Ordner. Bei anderen Apps musste ich mich immer jeweils von vorne wieder durch meine ganze Dropbox-Ordner-Struktur durchklicken.

  • Danke für den Explain Everything Tipp. Vorgestern hier entdeckt, gestern meinen Unterricht damit geplant, heute mit Erfolg eingesetzt.


    Das Pimpen einer PPP mit eingebundenen Filmchen, erstes Kommentieren und auch der Laserpointer haben toll funktioniert ...


    Bin begeistert!

  • Eine weitere ganz nette App, die ich bei meiner Recherche in den letzten Tagen entdeckt habe, ist PostIt-Plus. Damit werden abfotografierte Post-Its einzeln erkannt und man kann sie dann frei umgruppieren. Das kann man auch bestimmt sinnvoll im Unterricht einsetzen.


    Dazu bin ich gerade dabei, mit AirServer etc. herumzuexperimentiern, um das iPad auf Dauer wirklich kabellos einzusetzen. Hier habe ich aber im Moment noch große Probleme mit dem Schulnetzwerk...

  • Ich arbeite mit Realtimeboard.com oder auch Conceptboard.com, sog. Online-Whiteboards. Dort muss man einen Account einrichten.
    Funktionieren beide ohne Apple TV, nur via Browser. Allerdings muss ein PC am Beamer hängen.
    iPad und PC benötigen Internet-Verbindung, mehr nicht. Das Internet fürs iPad funktioniert super über die HotSpot-Funktion eines Smartphones.


    Das heißt, in allen Räumen mit PC+Beamer+Internet einsetzbar, ohne Zusatzsoftware oder Apps.

  • Mir fallen noch GoodNotes und Notability ein. Beide sind gut.


    Notability bietet eine schönere Verwaltung und mehr Funktionen (evtl. keinen Laserpointer, bin mir nicht sicher). Bei GoodNotes sieht der Schüler keine Toolbar, sondern nur den Inhalt. Außerdem ist meine Schrift dort natürlicher. Ich nutze deshalb letztere, einige Kollegen ziehen Notability vor.


    Wir schreiben alle mit einem Adonit Jot Pro (2015er Version). Guter Stift - immer das Display des iPads einmal abwischen, damit man keinen harten Krümel über das Glas schiebt.