Mac OS Version

  • Hallo liebes TeacherTool Team,


    ich warte seit Jahresbeginn sehnsüchtig auf Neuigkeiten zu einer Mac OS Version.


    Ich habe mich nun doch einmal angemeldet um zu erfahren, ob ich in naher Zukunft mit einer Version für den Mac rechnen kann? Möchte eigentlich kein anderes Tool nutzen :)


    Grüße

  • Thomas Fricke





    TeacherTool Support
    Beiträge1.620

    24. April 2015
    Da ist schon länger etwas in Arbeit, was jetzt (wenn TT5 aus dem Gröbsten raus ist) auch wieder weiter verfolgt wird.
    Dauert aber noch ein bisschen.





    Das klingt ja nicht so, als ob es keine Infos gibt. Ich hatte gehofft, dass ihr es evtl. schafft zumindest eine Quartalsprognose abzugeben ;)

  • Die Sache ist ganz einfach: Wir geben keine Informationen raus, die es nicht gibt. Und Termine nennen wir sowieso erst, wenn wir sie definitiv einhalten können.
    Auch wenn wir das Spiel jetzt hier weiter spielen, wirst du keine weiteren Informationen bekommen :-)


    Das ist nicht böse gemeint und geht auch nicht gegen dich, aber wir haben sehr leidvolle Erfahrungen mit so etwas gemacht und deswegen werden wir vorerst keine weiteren Stellungnahmen abgeben.

  • Gibt es denn wenigstens einen kleinen Hinweis für diejenigen, die dringend eine Lehrersoftware benötigen, ob es sich lohnt noch ein klein wenig zu warten? Ich benötige die Software konkret jetzt zum neuen Schuljahr und würde sehr gerne Teacher Tool einsetzen. Ich kann die Entscheidung noch 2-3 Wochen rauszögern, wenn denn berechtige Hoffnung besteht, dass das Produkt dann erhältlich sein wird.
    Wenn nicht, muss sich leider zu einem Konkurrenzprodukt greifen. Meine Sympathie für Teachertool wäre aber weiterhin groß, wenn man zumindest in Hinblick auf den von mir genannten Zeithorizont von 2-3 Wochen etwas konkreteres sagen könnte. Es würde mich ärgern, wenn ich jetzt auf eine andere Software setzen würde und kurz darauf TT für MacOS auf den markt käme.
    Genauso würde es mich ärgern, wenn ich umsonst warte ;).


    Über eine kurze Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

  • Ich kann TT schon jetzt als Lehrersoftware empfehlen (ohne MacOS, etc.-Version) - sofern man ein iOS-Gerät hat.
    Aber nur am Mac zu Hause macht ja auch kein Sinn ...

    Ich habe ja die iOS Version im Einsatz, das iPad ist aber oftmals auch nervig ohne physische Tastatur, kleiner Screen (mini) etc. Ich hab mir jetzt ein MacBook Air gekauft und werde mit diesem künftig arbeiten, der iPad hat ausgedient. Wenn es gar beide Betriebssysteme gleichzeitig unterstützt (was ja anzunehmen ist) und ein guter Sync möglich ist, wäre ich noch flexibler.


    Aber das alles hilft mir nichts. Ich muss jetzt damit arbeiten und das heißt, ich muss auf die Fremdsoftware zurückgreifen, da keiner weiß, wann es so weit sein wird mit TT für MacOS X.


    Danke aber trotzdem für das schnelle Feedback!

  • Du wirst für ein Desktop-TT immer ein laufendes TeacherTool auf einem iOS-Gerät benötigen. Eine "Mac OS-only" Version wird es nämlich nicht geben ;-)

  • Die Desktop-Version ist doch schon mindestens seit 2013 im Gespräch. Aber man erfährt nichts über die Planung (welches OS z.B.) oder gar Zeitpläne ... Wenn du, "zeitlos" (passender Nick in diesem Zusammenhang BTW ), also gerne was mit Desktop haben willst, würde ich nicht auf TT warten, sondern die Alternative wählen.


    Meine Erfahrung ist, dass mit einer Bluetooth-Tastatur (die gibt es ja auch schon recht kompakt und trotzdem gut nutzbar) ein zügiges Arbeiten auch am iPad möglich ist.


    Aber -- ich warte auch schon lange ... Ebenso wünsche ich mir einen einfacheren, wirklichen Sync zwischen iPhone und iPad über die iCloud ... aber diese Wünsche sind wohl .... zeitlos ;)

  • Die Desktop-Version ist doch schon mindestens seit 2013 im Gespräch. Aber man erfährt nichts über die Planung (welches OS z.B.) oder gar Zeitpläne ... Wenn du, "zeitlos" (passender Nick in diesem Zusammenhang BTW ), also gerne was mit Desktop haben willst, würde ich nicht auf TT warten, sondern die Alternative wählen.


    Meine Erfahrung ist, dass mit einer Bluetooth-Tastatur (die gibt es ja auch schon recht kompakt und trotzdem gut nutzbar) ein zügiges Arbeiten auch am iPad möglich ist.


    Aber -- ich warte auch schon lange ... Ebenso wünsche ich mir einen einfacheren, wirklichen Sync zwischen iPhone und iPad über die iCloud ... aber diese Wünsche sind wohl .... zeitlos ;)

    Ich verstehe deinen Unterton ehrlich gesagt nicht: Wir sind nunmal kein Großunternehmen, sondern ein Kleinstunternehmen. Und so einfach, wie sich das manch einer vorstellt ist es bei weitem nicht: Alleine, was rechtlich alles zu beachten und umzusetzen ist, damit könnte Bücher füllen.


    Wir haben immer gesagt, dass wir erst mit Informationen rausrücken werden, wenn wir uns sicher sind, dass sie an die Öffentlichkeit gehören. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern - Punkt.
    Es steht jedem frei, eine andere Software zu nutzen, wenn er oder sie nicht zufrieden ist. ;-)

  • Ich verstehe deinen Unterton ehrlich gesagt nicht: Wir sind nunmal kein Großunternehmen, sondern ein Kleinstunternehmen. Und so einfach, wie sich das manch einer vorstellt ist es bei weitem nicht: Alleine, was rechtlich alles zu beachten und umzusetzen ist, damit könnte Bücher füllen.
    Wir haben immer gesagt, dass wir erst mit Informationen rausrücken werden, wenn wir uns sicher sind, dass sie an die Öffentlichkeit gehören. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern - Punkt.
    Es steht jedem frei, eine andere Software zu nutzen, wenn er oder sie nicht zufrieden ist. ;-)

    Aber eure App kostet was und für Apps nicht gerade wenig. Manche kaufen sich eure App vielleicht auch nur deshalb, weil sie annehmen die Desktop-Version kommt bald!

  • Aber eure App kostet was und für Apps nicht gerade wenig. Manche kaufen sich eure App vielleicht auch nur deshalb, weil sie annehmen die Desktop-Version kommt bald!

    Und daraus leitest du jetzt genau welchen Anspruch ab? Eine Informationspflicht zu einem nicht auf dem Markt befindlichen Produkt, weil du für 27,99€ eine iOS-App erworben hast? Entschuldige bitte, aber solche "Forderungen" kann ich langsam nicht mehr ernst nehmen.
    Für die 27,99€ erhältst du ein sehr umfangreiches Produkt, kostenlosen Support und über mehrere Jahre neue Funktionen - du erwirbst aber weder das Recht auf eine Desktop-Version, noch auf einen ständigen Informationsfluss zu nicht öffentlichen Sachverhalten. Oder gehst du zu deinem Autobauer und verlangst interne Informationen zum nächsten neuen Fahrzeugmodell mit der Begründung, dass du einen Wagen der Marke fährst?


    Wir versprechen an keiner Stelle, dass es eine Desktop-Version zum Tag X geben wird und so ein Versprechen wird uns auch niemand abringen können. Es ist und bleibt letztendlich Udos Entscheidung, ob und wann es eine Desktop-Version mit welchem technischen Umfang für TeacherTool geben wird.



    Ich kann es ein Stück weit verstehen, dass ihr mehr wissen wollt, weil die ganze Sache schon länger im Raum steht - unter Druck setzen lassen wir uns aber nicht.
    Deswegen ein letztes Mal und als Schlusswort für diesen Thread: Informationen zur Desktop-Version wird es dann geben, wenn wir der Ansicht sind, dass es etwas für potentielle Nutzer zu berichten gibt. So lange dies nicht der Fall ist, werden wir keine weiteren Anfragen zu diesem Thema beantworten.