TeacherTool 5.2 – Neue Funktionen im Überblick

  • TeacherTool 5.2 steht in den Startlöchern und bringt eine Menge neuer und verbesserter Funktionen mit:
    In den vergangenen Monaten haben wir viel Zeit und Energie in die Fortentwicklung der führenden iOS-Lehrer-App gesteckt, um unseren Nutzern ein noch besseres Werkzeug für den täglichen Einsatz im Klassen- und Lehrerzimmer an die Hand zu geben.


    Unter anderem haben wir TeacherTool 5.2 für das 12.9″ iPad Pro optimiert und die Unterstützung für iOS Multitasking integriert.
    Auch in Sachen Datenschutz, Backups und Benutzerfreundlichkeit hat sich einiges getan. – Eine Gesamtübersicht haben wir zum Nachlesen zusammengestellt.



    TeacherTool 5.2 befindet sich in der letzten internen Testphase und wird nach deren Abschluss bei Apple zur Freigabe eingereicht. Weitere Informationen zum Release-Termin werden wir im Forum und auf der Facebook Fanseite kurzfristig bekannt geben.

  • TeacherTool 5.2 wird nach aktuellen Planungen am kommenden Montag (19.12.2016) im Laufe des Nachmittags erscheinen.


    Vor dem Update ist dieser Hinweis unbedingt zu beachten:
    TeacherTool 5.2 arbeitet mit einem neuen Datensystem, welches von dem bisher genutzten abweicht. Es ist deshalb unabdingbar, vor dem Update eine Sicherheitskopie (Menü "Ablage") jeder noch benötigten Datenbank anzulegen und diese auf dem Rechner abzulegen.
    Es sei auch noch einmal erwähnt, dass CSV-Exporte kein verwertbares Backup darstellen!


    Durch die Reorganisation der Daten ist der erste Start von 5.2 ein wenig zeitaufwändiger als gewohnt. Bitte vermeidet es, das Programm während dieser ersten Startphase zu unterbrechen.
    Datenexporte aus 5.2 und höher werden daher nicht in 5.1 und niedriger geladen werden können. Bitte beachtet dies, falls ihr Daten an Kolleginnen oder Kollegen weitergeben wollt - diese müssten dann ebenfalls TT 5.2 benutzen.
    Die Mindestanforderung für TT 5.2 ist iOS 9. Es können also alle Geräte, die TT 5.1 nutzen konnten, auch TT 5.2 nutzen, ggf. müssen sie dazu aber von iOS 8 auf iOS 9 umstellen (was ohnehin allein schon aus Sicherheitsgründen zu empfehlen ist).
    Bitte gebt diese Information an andere "TT-Kolleginnen und -Kollegen" weiter.