Abitur-Notenschlüsselrechner in TeacherTool verwenden

  • Hallo zusammen,


    ich bin immer noch dabei, mir TeacherTool für das kommende Schuljahr einzurichten. Wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich mir mithilfe der Funktion "Prüfung" Noten über einen linearen Notenschlüssel berechnen und gleich eintragen zu lassen.


    Nun würde ich das gerne auch für das Berufliche Gymnasium in Baden-Württemberg nutzen und einen nicht linearen Notenschlüssel zugrundelegen. Bisher habe ich den Abitur-Notenschlüsselrechner von lehrerfreund.de genutzt und in Excel über einen SVERWEIS die entsprechende Notenpunkte ausgeben lassen. Die Abi-Bewertungstabelle liegt mir auch mit den Abstufungen der 60- und 90-Punkte-Tabelle vor. Wie kann ich das nun in TeacherTool integrieren, um mir jeweils passend zu der Gesamtpunktzahl der Klassenarbeit (auch mal 40 oder 70 Punkte) die Notenpunkte berechnen zu lassen?


    Viele Grüße


    Christian

  • Hallo!
    Wenn ich dein Anliegen richtig verstehe, müsste dir das Stichwort "Notenparamter" bzw. "Skaleneditor" helfen, so wie es im Handbuch von TT 6 ab Seite 49 beschrieben ist.


    https://teachertool.de/de/wp-c…/2019/02/tt6_handbuch.pdf


    Hier kannst du eine entsprechende Skala anlegen, in der du festlegst ab wie viel Prozent der erreichen VP welche Punktzahl erreicht werden soll. Ich bin am allgem. Gymnasium in BW, da gibt es diese Zuordnung gerechnet auf 60 VP, ich gehe mal davon aus dass auch die Berufler das haben.

    Wenn du diese Skale einmal erstellt (und getestet) hast, kann man die auch speichern und jederzeit für weitere Klausuren verwenden.

    Wenn die prozentuale Zuordnung immer gleich ist, kannst du dort in den Einstellungen einfach die Maximalpunktzahl von 60 auf 90 ändern und TT passt die einzelnen Notenschritte von 0-15 automatisch an, da ja die einzelnen Schwellenwerte für die 15 Notenpunkte prozentual berechnet werden und nicht absolut.


    So hat das zumindest bei mir geklappt, man muss halt etwas Zeit für die Ersterstellung investieren...

    LG
    Karsten

  • Hallo Karsten,


    vielen lieben Dank, das hat mir geholfen. Ich habe jetzt zwar über eine halbe Stunde mit diesen Schieberegeln spielen müssen (das Fenster mit den exakten Werten erschien nur selten), nun scheint es aber richtig eingegeben zu sein und zu funktionieren. Ich werde das beim nächsten Test gleich einsetzen und überprüfen.


    Weiterhin einen guten Start und viele Grüße


    Christian

  • Hallo Christian,

    ja, das ist ein wenig ein "Gepfrimel", aber wenn man es einmal hat, kann man auf den so erstellen/gespeicherten Schlüssel immer wieder zurückgreifen. Dadurch, dass es prozentuale Angaben sind, ist der große Vorteil, dass man die Verrechnungspunkte (=Maximal zu vergebende Punkte) verändern kann und die Systematik dahinter aber bestehen bleibt.


    Zu den Schiebereglern: weißt du, dass wenn man auf einen der Prozentwerte tippt (und festhält), dann Finger nach unten fährt und dann erst nach links und rechts fährt, sich die Prozentwerte in deutlich kleineren Schritten bewegen? Je weiter du nach unten fährst (bevor du nach links und rechts wischt), desto kleinschrittiger kannst du einstellen...


    Schönes Wochenende

    Karsten