Posts by Udo Hilwerling

    Seit Version 6.2.0 hatten einige von euch Probleme, wenn ihr Kategorien kopieren wolltet. Wir hatten bisher leider Schwierigkeiten, dieses Problem nachzustellen, weshalb es uns bis Version 6.2.2 nicht gelungen war, es zu beseitigen. Wir haben nun als Ursache ausmachen können, dass das Problem nur mit den Store-Versionen auftrat und dadurch verursacht wurde, dass das iOS bei Store-Builds aggressivere Speicheroptimierung durchführt als bei den von uns intern benutzen Debug-Builds.


    Kurz und gut: Wir laden gerade Version 6.2.3 hoch, von der wir sehr guter Dinge sind, das Problem nun endlich beseitigt zu haben.

    tja, die einen finden dies "sehr sehr schade", die anderen das... Bevor wir uns an die Erneuerung der Checklisten machen, galt es, die an entscheidenden Stellen geänderte Benutzerführung in TTC 7 erst einmal auf das ganze Programm umzulegen. Dies ermöglichte uns bereits etliche Detailverbesserungen und eine viel modernere Appearance in TTC 7 im Vergleich zu 6. Erst einmal muss also die Basis stimmen, dann geht es an Weiteres. Anders herum kann es nicht gehen.

    dafür ist TeacherTool nicht ausgelegt. Es gibt aber eine Möglichkeit, die zwar gangbar ist, aber eine Krücke darstellt und nur mit TeacherTool Complete funktioniert.


    • Beide Lehrer müssen dieselbe Apple-ID benutzen, während Sie mit TTC arbeiten.
    • Auf beiden läuft TTC und einer der beiden autorisiert den anderen für iCloud-Sync.
    • Ab diesem Moment werden beide Datenbanken synchron gehalten (das funktioniert sogar auch mit mehr als 2 Geräten, jedes autorisierte Gerät kann weitere autorisieren).

    Haken bei der Sache: es wird immer die ganze Datenbank synchron gehalten und nicht nur einzelne Kurse.

    Update 6.2.1 mit folgenden Verbesserungen (-) und Neuerungen (+)


    - Der Import-Dienst wurde auf iPhones nicht gestartet, so dass keine Datenbankimporte möglich waren

    - WebDAV-Fehlermeldungen können abgeschaltet werden, wenn nicht "webDAV-only" gearbeitet wird

    - Kopieren von Kategorien konnte ggf. einen Absturz verursachen

    - Verstellen der automatischen Sperrzeit funktionierte nicht erwartungsgemäß

    Der neuen Erlasslage in Niedersachsen folgend, bringen wir in den nächsten Tagen Update 6.2 für alle Versionen heraus. Dieses bietet als wesentliche Neuerung, die dauerhafte Speicherung aller personenbezogenen Schülerdaten auf einen WebDAV-Server auszulagern, so dass nach dem regulären Beenden der App sich keine personenbezogenen Daten der Schülerinnen und Schüler mehr auf dem Gerät befinden. Hinter diesem kleinen, unscheinbaren Schalter verbirgt sich ein weiterer großer Schritt für den Datenschutz und die Datensicherheit.


    Im Einzelnen:


    Kein dauerhaftes Speichern personenbezogener Daten mehr:


    + Ablage: Wird ein WebDAV-Server angegeben, ist es nun möglich, die Datenspeicherung optional komplett auf diesem abzuwickeln. Nach dem Verlassen der App ist der lokale Speicher des Gerätes dann frei von personenbezogenen Schülerdaten.

    + Dieser "WebDAVOnly"-Modus' wird auch in gemanagten Umgebungen unterstützt, kann also administrativ verpflichtend vorgegeben werden.

    + Deutliche Verbesserung der Fehlerbehandlung und Statusmeldungen bei Verwendung von WebDAV-Servern.

    + Neue, zuverlässigere und robustere Speicher-Engine.


    Verwendung der iOS-Exportdialoge:


    + Ablage: "Datenbank exportieren" heißt jetzt "Datenbank teilen" und nutzt den iOS-Dateidialog aus, so dass Datenbanken nicht nur per Email verschickt, sondern auch per Airdrop geteilt oder an andere Speicherorte abgelegt werden können. Die Option zum Versenden per Email direkt aus TeacherTool heraus entfällt, da diese Funktion nun über den iOS-Dialog abgewickelt werden kann.

    + Der iOS-Exportdialog wird auch bei CSV-Export und Kursdaten-Export unterstützt.


    Weitere Verbesserungen:


    + Nach dem Ladeversuch einer defekten Datenbank bleibt nun die zuletzt geladene im Speicher erhalten, statt durch eine leere ersetzt zu werden.

    - Kursbuch: Skalierung bei der Darstellung von Kursbuch-Anhängen verbessert, auch auf externen Displays.

    - Weitere kleinere Stabilitätsverbesserungen.

    Aufgrund der neuen Erlasslage in Niedersachsen mussten wir zunächst noch an einem (leider technisch sehr umfangreichen) Update für alle Versionen arbeiten - das scheinst du tatsächlich verpasst zu haben. TTC 7 wäre schon längst heraus gekommen, wenn dieser Erlass nicht dazwischengekommen wäre. Der Plan ist, die neue Version 6.2 noch diese Woche herauszubringen und die erste Version von TTC 7 zügig danach.


    TTC 7 stellt an Optik und Benutzerführung einiges um (das ist milde ausgedrückt - das Bedienkonzept wird euch vertraut bleiben und doch viel moderner und intuitiver!) und hat auch einige neue Großfeatures und jede Menge Detailverbesserungen. Es wird ein großartiger Schritt von 6 zu 7 sein, das kann ich versprechen! Und ich kann auch versprechen, dass Complete mit dem Einstieg in die 7er-Generation auf etliche Monate hinaus ganz deutliche Vorteile und jede Menge neue Features gegenüber der Kaufversion haben wird und der "Vorsprung" auch erhalten bleiben wird.

    Eine Verbesserung der Checklistenfunktion (insbes. schnellerer Zugriff auf Standard-Checklisten und bereits laufende Checklisten) wird anfangs noch nicht dabei sein, wird dann aber zügig in Angriff genommen, genau so wie erweiterte Druckfunktionen und vieles mehr.

    Dann weiß ich schon einmal bescheid. Ist in TT-Complete ein Wechsel von Version 6 auf 7 mit inkludiert?


    Bei TeacherTool Complete sind alle Updates kostenlos, auch natürlich der Umstieg auf 7 (Besitzer der Kaufversion werden auf 7 noch eine ganze Weile warten müssen und der Umstieg wird auch nicht kostenlos, aber deutlich rabattiert sein).


    Einen Ausdruck nach einer Klausur inklusive aller Teilpunkte und Notizen (Verbesserungsvorschläge, Hilfestellungen etc.) für die SuS in der Oberstufe ist für mich sehr wichtig, daher noch einmal meine Frage, ob man soetwas irgendwie ausdrucken kann? Ich habe bis vor kurzen iTeacher genutzt und dort gab es eine solche Möglichkeit, darum würde ich das auch gerne bei TT nutzen.

    Leider kann ich keine Anhänge beifügen (das 50KB Bild wäre zu groß!?), sonst würde ich Ihnen gerne zeigen, wie in etwa ich es mir wünschen würde. Leider konnte mir noch neimand eine Auskunft geben, ob soetwas bei TT möglich ist.

    Hochladen von Bildern hat sich hier leider als problematisch herausgestellt, da gern auch mal personenbezogene Daten damit in die Öffentlichkeit gebracht wurden. Das wollen wir natürlich unbedingt vermeiden. Du kannst mir die Ideen aber auch gern direkt an udo@teachertool.de schicken.

    Momentan gibt es keine Druckfunktion für Klausuren. Im Rahmen von Version 7 werden wir aber die Druckfunktionen ganz deutlich ausbauen (allerdings noch nicht zur ersten Version von 7).

    1. Wird jetzt auch schon. alles auf einem datenschutzsicheren Server gespeichert oder erst ab Version 7? Unsere Schule nutzt iServ, ist der Server kompatibel, oder nutzt Teachertools eigene Server?


    Dazu ist zu sagen, dass TeacherTool selbst keine externen Speichermöglichkeiten / Server anbieten wird. Wir werden uns hüten, amtliche Daten zu hosten! Ich bin der festen Überzeugung, dass das Sache der Schule bzw. des Schulträgers ist. Wenn eine Schule iServ installiert hat, kann TeacherTool auf ein freigegebenes WebDAV-Verzeichnis davon zugreifen, auch jetzt schon. TeacherTool nutzt den Server dann als Ort für Sicherungskopien, behält aber alle Daten auch noch lokal auf dem Gerät.

    Ab der recht bald kommenden Version 6.2 wird es zusätzlich die Möglichkeit geben, ALLE personenbezogenen Daten PERMANENT dorthin auszulagern (bis auf temporäre Zwischenspeicherungen, die weiterhin lokal ablaufen, aber beim Beenden der App gelöscht werden). Da sind wir im letzten Betatest.

    klar gibt es die Möglichkeit. Einfach für jede HA eine Checkliste anlegen und jeden, der sie gemacht hat, abhaken.


    Unter "Beachten" kann man dann die Checkliste aufrufen, so lange nicht alle SuS darin "abhakt" sind und so kann man für jeden HA-Termin schnell nachschauen, wer die HA gemacht hat und wer nicht. Außerdem kann man für jeden einzelnen Schüler in "seiner" Bemerkungsliste unter dem Schlagwort "Hausaufgaben" eine Übersicht über alle Hausaufgaben sehen.

    das iOS lässt es nicht zu, dass Apps Emails auf einem anderen Weg versenden als über die System-Email. (es sei denn, sie sind selbst Email-Programme, natürlich).

    wahrscheinlich sind die Kursbucheinträge zu einem Zeitpunkt angelegt worden, zu dem die Ferien noch nicht im Stundenplan eingepflegt worden waren!? Einmal angelegte Einträge löscht TT nicht, wenn sich der Stundenplan ändert.

    ich glaube nicht, dass das ein Feature ist, das viele User nutzen würden. Inwiefern eine auf diese Art und Weise bestimmte „Zuverlässigkeit“ einen Bewertungsgegenstand darstellt (und nur in dieser Hinsicht wäre eine automatisierte Auswertung statthaft), kann ich darüber hinaus nicht erkennen.

    Wie stehen die anderen dazu?

    Wir arbeiten derzeit weiter an der Lösung und können die Technik bereits demonstrieren. Wir hoffen, recht bald in den Betatest gehen zu können. Das Video zeigt den aktuellen Stand am Beispiel von TeacherTool 7. TeacherTool 6 wird ein Update auf Version 6.2 bekommen, das die gleiche Technik enthält.

    Das klingt erfreulich! Vor allem ein Überblick wäre sehr praktisch - eine Art Raster alle Schüler der Klasse und alle Bemerkungen der Klasse.


    Das schreibt sich so einfach, ist aber darstellungstechnisch auf dem kleinen Bildschirm ein Riesenproblem. Auf der y-Achse würden in so einem Raster weiterhin die Schüler stehen, auf der x-Achse wahrscheinlich die Zeit - okay, und was steht dann in den Zellen? Der Text? Aber wie lang? Wie viel Platz dürfte eine Zelle in Anspruch nehmen? Eine solche Tabelle wäre total unübersichtlich, ein Riesentrümmer mit Textfragmenten. Ob dadurch jemandem geholfen ist, wage ich zu bezweifeln.


    Ideen?


    Bitte um Hilfe: wo kann ich die Uhrzeit von Bemerkungen sehen - in der Übersicht sehe ich nur das Datum...

    Bemerkung ganz rechts anklicken, in dem Popup-Menü den Stift anwählen: Dies zeigt die Bemerkung im Detail. Unten findest du das Datum mit Uhrzeit und den Status.

    nein, iCloud-Sync und iCloud Drive sind zwei komplett verschiedene Paar Schuhe. Die Daten, die beim Sync ausgetauscht werden, wandern nicht nach iCloud Drive. Tatsächlich speichert TeacherTool standardmäßig überhaupt nichts nach iCloud Drive. iCloud Drive ist nichts anderes als eine Cloud-Festplatte zum Ablegen und Teilen eigener Dateien, so wie zB Dropbox. Der iCloud Sync läuft über einen davon getrennten Bereich der iCloud ab.

    der gesamte Druckbereich wird derzeit von uns auf neue Beine gestellt. Wir werden die Druckmöglichkeiten von TeacherTool 7 und Desktop 3 erheblich ausbauen und in dessen Rahmen verschiedenste neue Druckoptionen einbauen.

    die Fehlzeitenerfassung dient letzten Endes dem Nachhalten von Entschuldigungen und dem Ziehen von Summen. Diese Funktionen sind über die aktuellen Möglichkeiten voll abgedeckt. Wenn noch weitere Daten zu einer Fehlzeit erfasst werden sollen, könnte man dazu eine Bemerkung anlegen.

    Bei allen Bemerkungen wird selbstverständlich die Uhrzeit mitgespeichert. Immer schon, seit TeacherTool 1.0. :-)


    Was die Übersicht angeht, werden wir im Rahmen von TeacherTool 7 einiges grundsätzlich anders angehen. Eine Suchfunktion für Bemerkungen wird sicher dazugehören.

    Liebe Usergemeinde,


    ein neuer Erlass des Landes Niedersachsen schlägt derzeit einige Wellen (RdErl. d. MK v. 1.1.2020 – 15-05410/1-8 – VORIS 20600 –).


    In diesem heißt es

    Quote

    Private Endgeräte (stationär oder mobil) dürfen genutzt werden, um personenbezogene Daten auf einem gesicherten Server der Schule oder einer beauftragten Stelle i. S. d. Art. 28 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.4.2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) (Abl. EU Nr. L 119 S. 1, Nr. L 314 S. 72; 2018 Nr. L 127 S. 2) – im Folgenden: DSGVO – zu verarbeiten. Die Speicherung personenbezogener Daten auf dem Festspeicher privater mobiler Endgeräte (Smartphones und Tablets) ist nicht zulässig.

    Vorweg dazu der wichtige Disclaimer: Die folgenden Äußerungen sind keine Rechtsberatung.


    Wir nehmen an, dass das Land NDS mit dem Erlass eigentlich sicherstellen möchte, dass die Daten immer auf einem zugelassenen Server außerhalb der ultramobilen Geräte abgelegt werden und somit entsprechende Sicherungskopien existieren. Gleichwohl ist die Formulierung aber auch in der Hinsicht eindeutig, dass TeacherTool bei Benutzung im Namen des Landes Niedersachsen grundsätzlich keine personenbezogenen Daten auf dem gerade benutzten Gerät speichern darf, wenn dieses ein privates Gerät ist.


    Den Erfordernissen des Erlasses kommt TeacherTool derzeit nur in Teilen nach. Bereits jetzt können Sie in allen neuen TeacherTool-Versionen einen schulischen oder Landes-webDAV-Server zur dauerhaften automatischen Ablage der Arbeitsdatenbanken und Sicherungskopien nutzen. Derzeit werden aber die Arbeitsdaten und Sicherungskopien auch noch zusätzlich auf dem Gerät selbst gelagert, was dem Erlass widerspricht (die Datensicherheit aber nach unserem Dafürhalten eindeutig erhöht). Wir sind verwirrt ob der Tatsache, dass das Land Niedersachsen so klar formuliert, dass keinerlei Speicherung von personenbezogenen Daten auf Smartphones und Tablets erlaubt wird, nicht einmal, wenn diese, wie bei TeacherTool, permanent verschlüsselt sind (wobei nach unserer Auffassung durchaus in Zweifel gezogen werden darf, ob der Terminus "personenbezogene Daten" überhaupt noch auf verschlüsselte Daten anwendbar ist).


    An anderer Stelle sagt der Erlass (4.1.1):

    Quote

    Werden für die Speicherung der Daten externe Speichermedien verwendet, sind diese zu verschlüsseln und so aufzubewahren, dass sie nur der Lehrkraft selbst zugänglich sind.

    ...und wir fragen uns, wo denn der Unterschied zwischen verschlüsselten Daten auf einem USB-Stick und den gleichen verschlüsselten Daten auf einem Smartphone liegt, mit dem allerdings wesentlichen Unterschied, dass ein Stick viel leichter gestohlen werden kann, als ein Smartphone oder Tablet und diese auch standardmäßig mit hohen Zugangskontrollen ausgestattet sind, was die Datenablage dort insgesamt viel sicherer macht.


    Auch wenn wir den Erlass als nicht zielführend und technisch rückwärtsgewandt empfinden, werden wir seinen Erfordernissen so gut entgegenkommen, wie dies bei Beibehaltung des hohen Datensicherheitskodex' von TeacherTool möglich ist. Wir arbeiten bereits an einer Lösung, die TeacherTool in die Lage versetzen wird, bei Existenz einer stabilen Verbindung zu einem webDAV-Server nahezu komplett online zu arbeiten. Bei Programmstart wird sich TeacherTool dann mit dem Server verbinden, die aktuellen Daten laden und entschlüsseln und nur noch im internen RAM-Speicher verarbeiten. Zur kurzzeitigen Pufferung veränderter Daten werden diese ggf. noch temporär auf dem Festspeicher abgelegt werden, aber sofort wieder sicher gelöscht, sobald sie wieder zum Server hochgeladen sind. Eine solche Pufferung ist im Sinne der Datensicherheit nötig, da es ja auch zu Netzwerk- oder Serverproblemen kommen kann, so dass das Hochladen kurzzeitig fehlschlägt. Die Dateiablage erfolgt aber im Grundsatz nur noch temporär (d.h. in aller Regel für nur wenige Sekunden) und dürfte auch im Sinne des Erlasses keine "Speicherung" mehr darstellen.


    Für Benutzerinnen und Benutzer außerhalb von Niedersachsen ändert sich dadurch so gut wie nichts. Die neue Option wird als einfacher Schalter in der App zuschaltbar sein, aber nur zur Verfügung stehen, wenn man einen webDAV-Server konfiguriert hat.


    Solch eine Umstellung greift natürlich tief in die Sicherungsmechanismen der App ein und muss sehr ausführlich getestet werden, damit bspw. keine Daten verloren gehen, wenn Sie einmal eine schlechte Verbindung haben (s.o.), was ja gerade in Schulen auch vorkommen soll. Insofern können wir leider noch keine Aussage machen, wann das Update kommen wird - es wird aber ganz sicher kommen und hat hohe Priorität bei uns. Leider wird sich das Erscheinen von TeacherTool Complete 7 dadurch ebenfalls verzögern - wir hoffen auf Verständnis auch außerhalb von Niedersachsen.


    Damit TeacherTool bis auf Weiteres auch in der aktuellen Version erlassgemäß genutzt werden kann, bietet sich derzeit nur die Anonymisierungsfunktion an. Unter „Ablage > Aktuelle Datenbank anonymisieren“ kann die aktuell geladene Datenbank anonymisiert werden. Dadurch wird eine Kopie der aktuellen Datenbank erzeugt, bei der Bilder gelöscht und Namen (auch Kursnamen) durch Initialen ersetzt wurden, so dass die Daten keinen Personenbezug mehr aufweisen. Nach der Durchführung der Funktion kann über „Ablage > Datenbank wechseln“ auf die anonymisierte Variante gewechselt werden. Werden nun alle anderen Datenbanken und Sicherungskopien gelöscht, die Personenbezug enthalten, wäre TeacherTool in dieser Konfiguration nicht mehr von dem Erlass betroffen.

    Gleichermaßen wäre zu prüfen, ob statt privater Geräte nicht auch entsprechend konfigurierte und zugelassene Dienstgeräte eingesetzt werden können.

    Service-Update 6.0.26 mit folgenden Verbesserungen:


    6.0.26

    - iOS 11, iPad: Bei langen Fehlzeitenlisten machte ein grafischer Fehler die Eingabe weiterer Fehlzeiten unmöglich

    - beseitigt einen sehr selten auftrenden Darstellungsfehler bei Noten-Dezimalen

    - Kleinere Optimierungen


    ### NICHT VERGESSEN: Vor jedem Update Sicherungskopie anlegen! ###

    ### SIE BRAUCHEN HILFE? Besuchen Sie https://teachertool.de/support/ ###



    -------------



    Service update 6.0.26 with the following improvements:


    - iOS 11, iPad: In case of long absence lists, a graphical error made it impossible to enter further absence times

    - removes a very rarely occurring display error with note decimals

    - Minor optimizations


    ### DO NOT FORGET: Make a backup copy before each update! ###

    ### NEED HELP? Visit https://www.teachertool.de/support/ ###

    Service-Update 6.x.25 mit folgenden Verbesserungen:


    - Import von Kursen aus TT Tutor schlug fehl

    - Skalierung von Darstellungen auf externen Bildschirmen optimiert

    - Ablage: Stabilitätsverbesserungen in der Dateiverwaltung

    - Sitzplanausdruck: Kursname war nicht im Titel des Ausdrucks zu lesen

    - webDAV-Synchronisation: Mechanismus optimiert - es wird seltener hochgeladen und die Fehlertoleranz wurde erhöht


    ### NICHT VERGESSEN: Vor jedem Update Sicherungskopie anlegen! ###

    ### SIE BRAUCHEN HILFE? Besuchen Sie https://teachertool.de/support/ ###



    -----------



    Service update 6.0.25 with the following improvements:


    - Import of courses from TT Tutor failed

    - Scaling of displays on external screens optimized

    - Stability improvements in the file management

    - Seating plan printout: course name was not in the title of the printout

    - webDAV synchronization: mechanism optimized - uploads are less frequent and the error tolerance has been increased


    ### DO NOT FORGET: Make a backup copy before each update! ###

    ### NEED HELP? Visit https://www.teachertool.de/support/ ###

    TeacherTool ist ja auch kein ausgesprochenes Planungstool. Das Planungstextfeld soll in der Tat eigentlich nur für stichwortartige Planungen genutzt werden (z.B. wenn man am Ende einer Stunde sich für die nächste Stunde ein paar Notizen machen will).

    Wenn man "echte" Unterrichtsplanung machen will, kommt man doch nicht um einen PC herum. Ablaufpläne und Medien erstellen ist etwas für den PC und nicht für TeacherTool.

    Entweder, der Schüler wird zu Beginn der Stunde schon krank entlassen, dann ist das eine ganz normale Fehlstunde.

    Wenn er mitten in der Stunde entlassen wird, ist es weder Fehlstunde noch Verspätung und wird daher auch nicht als Fehlzeit für die Zeugnissumme relevant.

    Insofern verstehe ich das Problem nicht?!