Posts by Udo Hilwerling

    Bin übrigens schon sehr gespannt auf Teachertool Complete 7! Ich hoffe auch der Desktop Client hat paar optische und funktionelle Updates erhalten..

    Die Updates im TeacherTool Desktop beschränken sich zunächst noch auf die Unterstützung der neuen Funktionen in TTC. Aber wir haben auch für TTD einiges in der Pipeline!

    Einzelne Noten mit Farben markieren zu können, würde ja auch mit dem Sinn des Etiketts für die ganze Spalte kollidieren. Ich würde auch zu der Idee mit dem Kommentar raten.


    Oder: lege für jede Notenspalte, die übertragen wird, eine zweite daneben an (mit Gewicht 0) und trage dort den bereits übertragenen Notenwert ein.

    Ich kann an dieser Stelle nur mahnend eingreifen und dringend dazu raten, solche Fragestellungen nicht in diesem Forum zu diskutieren, sondern hier nur Fakten auszutauschen, die ihren Ursprung nachweislich bei den zuständigen Stellen haben.

    Ob und wie TT mit iServ einsetzbar ist, muss das Land NDS klären und bekommt in dieser Frage jede Unterstützung und Information dazu, die ich nur geben kann.

    Viele von euch warten neugierig auf TeacherTool Complete 7.


    Ich sag‘ euch was: Es ist fertig und befindet sich im Release-Candidate-Test.


    Was mich angeht: ich mache jetzt erstmal 2 Wochen Herbstferien... und danach geht es los. Mein Plan ist, TTC7 kurz nach den Herbstferien online zu stellen. TeacherTool Complete wird damit deutlich gegenüber der Kaufversion aufgewertet und wird in Zukunft auch immer „im Vorsprung“ bleiben.


    Selbstverständlich wird auch die Kaufversion auf Version 7 umsteigen, aber erst später. In der Zwischenzeit wird diese natürlich in gewohnter Zuverlässigkeit weiter gepflegt.


    So long

    Udo.

    Wir haben von einigen Usern die Meldung erhalten, dass TT nicht unter iOS 14 startet. Ursache ist ein Problem mit der Lizenzverwaltung des iOS, TeacherTool kann nichts dafür.


    Das Problem kann man dadurch beheben, dass man TeacherTool einmal auslagert und dann wieder neu startet. Dabei wird TT mit alle Metadaten in die iCloud geschoben und dann lokal gelöscht. Beim neuerlichen Starten wird die App dann aus dem Store neu installiert und die Metadaten aus der Cloud geholt.

    In TTC 7 wird diese "Notlösung" ersetzt. Da wird das Vorlage-Notensystem des Kurses dann in einem eigenen Dialog für Kurs-Einstellungen untergebracht. Das ist viel sinnvoller und außerdem wird es in diesem Dialog noch jede Menge mehr Einstellmöglichkeiten geben (wir starten z.B. mit Farbetiketten, später wird man dort aber auch Infomationen zum Stundenplan der Klasse / des Kurses hinterlegen können, damit Fehltage mit der richtigen Stundenzahl aufsummiert werden können - Klassenlehrer wünschen sich das schon lange).

    Hinweis im Handbuch S.37, erster Absatz.


    Wir verwenden kein "proprietäres Format", weder bei den ZIP-Dateien, noch bei CSV. Was ZIP angeht: Wir codieren lediglich die Dateinamen in dem System, das heute eigentlich international üblich ist. Würden wir es anders lösen, würden Umlaute in Dateinamen entweder auf Windows richtig dargestellt oder auf Mac richtig dargestellt (und auf der jeweils anderen Plattform als Zeichenkauderwelsch).


    Was CSV angeht: Wir warnen auch im Handbuch ausdrücklich davor, zur Archvierung CSV-Dateien zu verwenden, da diese nicht nach TT reimportiert werden können. Die Datenbankdateien sind das Format der Wahl - das ist vollständig und verschlüsselt. Proprietär ist das Format aber keineswegs. Es ist bis heute der Standardweg, wie Tabellen plattformunabhängig ausgetauscht werden. Proprietär ist eher Excel, das ist nämlich ein reines MS-Format.

    Man sollte noch ergänzen: Das funktioniert dann natürlich nur im heimischen WLAN. Sobald man in die Schule kommt, wird TT dann eine Fehlermeldung machen (die kann man aber mit "Keine Warnung mehr" quittieren und dann kommt kein Dialog mehr, sondern nur noch ein Hinweis in der Kursliste.

    wir haben keine Hinweise darauf, dass das ein allgemeines Problem ist. Das muss mit den Einstellungen eurer lokalen Geräte zusammenhängen.

    Welche iOS-Version ist es denn? Und wie äußert sich das Problem überhaupt? Wird in dem Passwort-Dialog nicht "TouchID/FaceID benutzen" angezeigt?

    Personenbezogene Daten über einen Nachrichtendienst verschicken? Keine gute Idee, sagt der Herr Datenschützer...

    Und eine reine Erinnerung "Ein Schüler hat eine Bemerkung offen" nützt ja auch wenig...

    Wir planen für das erste größere Update nach 7.0 (also wohl 7.1) eine umfangreiche Neuaufstellung aller Druck- und Ausgabeoptionen. Da wird das dann nochmal Thema werden.


    Die Geschichte mit den ZIP-Dateien ist wirklich blöde, denn ZIP kann bis heute Umlaute in Dateinamen nicht vernünftig handhaben. Wir könnten natürlich vor dem Erzeugen auch abfragen, auf welcher Rechnerplattform die Datei geöffnet werden soll und die Umlautcodierung dann speziell dafür machen - dann würden die Umlaute nicht mehr UTF-8-codiert und man bräuchte nicht mehr ein spezielles ZIP-Programm, das dieses Format beherrscht (z.B. KEKA auf dem Mac und BandiZIP auf dem PC).

    TeacherTool Complete 7 wird in wenigen Wochen erscheinen, zusammen mit einem Update für TeacherTool Desktop, das die Neuerungen unterstützt.


    Version 7 wird es vorerst auch nur für die Abo-Version geben. Die Einmalkauf-Version bleibt noch mindestens ein Jahr auf Version 6.

    Inzwischen wird es dann für 7 immer wieder Updates mit neuen und / oder überarbeiteten Funktionen geben. Die Einmalkauf-Version wird frühestens zur 7.5 auf Version 7 gebracht, während Complete dann schon auf dem Weg zur 8 ist. Der Vorsprung der Complete-Version wird ab 7 dauerhaft bleiben (und nebenbei werden die großen Versionssprünge der Einmalkauf-Version auch nicht kostenlos sein).

    Daran wird ja dann auch deutlich, wie sinnlos "Einzelnoten" sind... eine Note, die man nur einem einzelnen Schüler gibt, ist mit Blick auf die anderen Schüler, die genau diese Leistung nicht erbringen konnten oder sogar durften, schon verzerrend. Mehrere "Einzelnoten" erst Recht, da entfernt sich die Bewertung langsam vom Grundsatz der Gleichbehandlung.

    Ich habe den Thread durchgelesen und bin jetzt gespannt auf die Lösung von Ruedis. Insbesondere erhoffe ich mir auch vom ENTWICKLER eine Aussage dazu, wie die Software mit den einzugebenden Pfaden und Benutzeranmeldungen bei einer webDAV Ablage/Speicherung umgeht. Evtl. gibt es da ja nur einen Syntaxfehler zur Synology...

    Was soll ich denn genau sagen?


    Der Gesamtpfad (URL) zur Datei wird aus Basis-URL und Unterverzeichnis zusammengesetzt in der Form:


    http(s)://<benutzername>:<passwort>@<basis-url : port>/<Unterverzeichnis>


    also z.B.


    Basis-URL: https://www.meinserver.de/webdav

    Unterverzeichnis: Schule

    Port: 8080

    Username: Hugo

    Passwort:Deitemann


    dann lautet der URL:


    https://Hugo:Deitemann@www.meinserver.de:8080/webdav/Schule/

    Seit Version 6.2.0 hatten einige von euch Probleme, wenn ihr Kategorien kopieren wolltet. Wir hatten bisher leider Schwierigkeiten, dieses Problem nachzustellen, weshalb es uns bis Version 6.2.2 nicht gelungen war, es zu beseitigen. Wir haben nun als Ursache ausmachen können, dass das Problem nur mit den Store-Versionen auftrat und dadurch verursacht wurde, dass das iOS bei Store-Builds aggressivere Speicheroptimierung durchführt als bei den von uns intern benutzen Debug-Builds.


    Kurz und gut: Wir laden gerade Version 6.2.3 hoch, von der wir sehr guter Dinge sind, das Problem nun endlich beseitigt zu haben.

    tja, die einen finden dies "sehr sehr schade", die anderen das... Bevor wir uns an die Erneuerung der Checklisten machen, galt es, die an entscheidenden Stellen geänderte Benutzerführung in TTC 7 erst einmal auf das ganze Programm umzulegen. Dies ermöglichte uns bereits etliche Detailverbesserungen und eine viel modernere Appearance in TTC 7 im Vergleich zu 6. Erst einmal muss also die Basis stimmen, dann geht es an Weiteres. Anders herum kann es nicht gehen.

    dafür ist TeacherTool nicht ausgelegt. Es gibt aber eine Möglichkeit, die zwar gangbar ist, aber eine Krücke darstellt und nur mit TeacherTool Complete funktioniert.


    • Beide Lehrer müssen dieselbe Apple-ID benutzen, während Sie mit TTC arbeiten.
    • Auf beiden läuft TTC und einer der beiden autorisiert den anderen für iCloud-Sync.
    • Ab diesem Moment werden beide Datenbanken synchron gehalten (das funktioniert sogar auch mit mehr als 2 Geräten, jedes autorisierte Gerät kann weitere autorisieren).

    Haken bei der Sache: es wird immer die ganze Datenbank synchron gehalten und nicht nur einzelne Kurse.

    Update 6.2.1 mit folgenden Verbesserungen (-) und Neuerungen (+)


    - Der Import-Dienst wurde auf iPhones nicht gestartet, so dass keine Datenbankimporte möglich waren

    - WebDAV-Fehlermeldungen können abgeschaltet werden, wenn nicht "webDAV-only" gearbeitet wird

    - Kopieren von Kategorien konnte ggf. einen Absturz verursachen

    - Verstellen der automatischen Sperrzeit funktionierte nicht erwartungsgemäß

    Der neuen Erlasslage in Niedersachsen folgend, bringen wir in den nächsten Tagen Update 6.2 für alle Versionen heraus. Dieses bietet als wesentliche Neuerung, die dauerhafte Speicherung aller personenbezogenen Schülerdaten auf einen WebDAV-Server auszulagern, so dass nach dem regulären Beenden der App sich keine personenbezogenen Daten der Schülerinnen und Schüler mehr auf dem Gerät befinden. Hinter diesem kleinen, unscheinbaren Schalter verbirgt sich ein weiterer großer Schritt für den Datenschutz und die Datensicherheit.


    Im Einzelnen:


    Kein dauerhaftes Speichern personenbezogener Daten mehr:


    + Ablage: Wird ein WebDAV-Server angegeben, ist es nun möglich, die Datenspeicherung optional komplett auf diesem abzuwickeln. Nach dem Verlassen der App ist der lokale Speicher des Gerätes dann frei von personenbezogenen Schülerdaten.

    + Dieser "WebDAVOnly"-Modus' wird auch in gemanagten Umgebungen unterstützt, kann also administrativ verpflichtend vorgegeben werden.

    + Deutliche Verbesserung der Fehlerbehandlung und Statusmeldungen bei Verwendung von WebDAV-Servern.

    + Neue, zuverlässigere und robustere Speicher-Engine.


    Verwendung der iOS-Exportdialoge:


    + Ablage: "Datenbank exportieren" heißt jetzt "Datenbank teilen" und nutzt den iOS-Dateidialog aus, so dass Datenbanken nicht nur per Email verschickt, sondern auch per Airdrop geteilt oder an andere Speicherorte abgelegt werden können. Die Option zum Versenden per Email direkt aus TeacherTool heraus entfällt, da diese Funktion nun über den iOS-Dialog abgewickelt werden kann.

    + Der iOS-Exportdialog wird auch bei CSV-Export und Kursdaten-Export unterstützt.


    Weitere Verbesserungen:


    + Nach dem Ladeversuch einer defekten Datenbank bleibt nun die zuletzt geladene im Speicher erhalten, statt durch eine leere ersetzt zu werden.

    - Kursbuch: Skalierung bei der Darstellung von Kursbuch-Anhängen verbessert, auch auf externen Displays.

    - Weitere kleinere Stabilitätsverbesserungen.

    Aufgrund der neuen Erlasslage in Niedersachsen mussten wir zunächst noch an einem (leider technisch sehr umfangreichen) Update für alle Versionen arbeiten - das scheinst du tatsächlich verpasst zu haben. TTC 7 wäre schon längst heraus gekommen, wenn dieser Erlass nicht dazwischengekommen wäre. Der Plan ist, die neue Version 6.2 noch diese Woche herauszubringen und die erste Version von TTC 7 zügig danach.


    TTC 7 stellt an Optik und Benutzerführung einiges um (das ist milde ausgedrückt - das Bedienkonzept wird euch vertraut bleiben und doch viel moderner und intuitiver!) und hat auch einige neue Großfeatures und jede Menge Detailverbesserungen. Es wird ein großartiger Schritt von 6 zu 7 sein, das kann ich versprechen! Und ich kann auch versprechen, dass Complete mit dem Einstieg in die 7er-Generation auf etliche Monate hinaus ganz deutliche Vorteile und jede Menge neue Features gegenüber der Kaufversion haben wird und der "Vorsprung" auch erhalten bleiben wird.

    Eine Verbesserung der Checklistenfunktion (insbes. schnellerer Zugriff auf Standard-Checklisten und bereits laufende Checklisten) wird anfangs noch nicht dabei sein, wird dann aber zügig in Angriff genommen, genau so wie erweiterte Druckfunktionen und vieles mehr.

    Dann weiß ich schon einmal bescheid. Ist in TT-Complete ein Wechsel von Version 6 auf 7 mit inkludiert?


    Bei TeacherTool Complete sind alle Updates kostenlos, auch natürlich der Umstieg auf 7 (Besitzer der Kaufversion werden auf 7 noch eine ganze Weile warten müssen und der Umstieg wird auch nicht kostenlos, aber deutlich rabattiert sein).


    Einen Ausdruck nach einer Klausur inklusive aller Teilpunkte und Notizen (Verbesserungsvorschläge, Hilfestellungen etc.) für die SuS in der Oberstufe ist für mich sehr wichtig, daher noch einmal meine Frage, ob man soetwas irgendwie ausdrucken kann? Ich habe bis vor kurzen iTeacher genutzt und dort gab es eine solche Möglichkeit, darum würde ich das auch gerne bei TT nutzen.

    Leider kann ich keine Anhänge beifügen (das 50KB Bild wäre zu groß!?), sonst würde ich Ihnen gerne zeigen, wie in etwa ich es mir wünschen würde. Leider konnte mir noch neimand eine Auskunft geben, ob soetwas bei TT möglich ist.

    Hochladen von Bildern hat sich hier leider als problematisch herausgestellt, da gern auch mal personenbezogene Daten damit in die Öffentlichkeit gebracht wurden. Das wollen wir natürlich unbedingt vermeiden. Du kannst mir die Ideen aber auch gern direkt an udo@teachertool.de schicken.

    Momentan gibt es keine Druckfunktion für Klausuren. Im Rahmen von Version 7 werden wir aber die Druckfunktionen ganz deutlich ausbauen (allerdings noch nicht zur ersten Version von 7).

    1. Wird jetzt auch schon. alles auf einem datenschutzsicheren Server gespeichert oder erst ab Version 7? Unsere Schule nutzt iServ, ist der Server kompatibel, oder nutzt Teachertools eigene Server?


    Dazu ist zu sagen, dass TeacherTool selbst keine externen Speichermöglichkeiten / Server anbieten wird. Wir werden uns hüten, amtliche Daten zu hosten! Ich bin der festen Überzeugung, dass das Sache der Schule bzw. des Schulträgers ist. Wenn eine Schule iServ installiert hat, kann TeacherTool auf ein freigegebenes WebDAV-Verzeichnis davon zugreifen, auch jetzt schon. TeacherTool nutzt den Server dann als Ort für Sicherungskopien, behält aber alle Daten auch noch lokal auf dem Gerät.

    Ab der recht bald kommenden Version 6.2 wird es zusätzlich die Möglichkeit geben, ALLE personenbezogenen Daten PERMANENT dorthin auszulagern (bis auf temporäre Zwischenspeicherungen, die weiterhin lokal ablaufen, aber beim Beenden der App gelöscht werden). Da sind wir im letzten Betatest.

    klar gibt es die Möglichkeit. Einfach für jede HA eine Checkliste anlegen und jeden, der sie gemacht hat, abhaken.


    Unter "Beachten" kann man dann die Checkliste aufrufen, so lange nicht alle SuS darin "abhakt" sind und so kann man für jeden HA-Termin schnell nachschauen, wer die HA gemacht hat und wer nicht. Außerdem kann man für jeden einzelnen Schüler in "seiner" Bemerkungsliste unter dem Schlagwort "Hausaufgaben" eine Übersicht über alle Hausaufgaben sehen.

    das iOS lässt es nicht zu, dass Apps Emails auf einem anderen Weg versenden als über die System-Email. (es sei denn, sie sind selbst Email-Programme, natürlich).

    wahrscheinlich sind die Kursbucheinträge zu einem Zeitpunkt angelegt worden, zu dem die Ferien noch nicht im Stundenplan eingepflegt worden waren!? Einmal angelegte Einträge löscht TT nicht, wenn sich der Stundenplan ändert.

    ich glaube nicht, dass das ein Feature ist, das viele User nutzen würden. Inwiefern eine auf diese Art und Weise bestimmte „Zuverlässigkeit“ einen Bewertungsgegenstand darstellt (und nur in dieser Hinsicht wäre eine automatisierte Auswertung statthaft), kann ich darüber hinaus nicht erkennen.

    Wie stehen die anderen dazu?

    Wir arbeiten derzeit weiter an der Lösung und können die Technik bereits demonstrieren. Wir hoffen, recht bald in den Betatest gehen zu können. Das Video zeigt den aktuellen Stand am Beispiel von TeacherTool 7. TeacherTool 6 wird ein Update auf Version 6.2 bekommen, das die gleiche Technik enthält.

    Das klingt erfreulich! Vor allem ein Überblick wäre sehr praktisch - eine Art Raster alle Schüler der Klasse und alle Bemerkungen der Klasse.


    Das schreibt sich so einfach, ist aber darstellungstechnisch auf dem kleinen Bildschirm ein Riesenproblem. Auf der y-Achse würden in so einem Raster weiterhin die Schüler stehen, auf der x-Achse wahrscheinlich die Zeit - okay, und was steht dann in den Zellen? Der Text? Aber wie lang? Wie viel Platz dürfte eine Zelle in Anspruch nehmen? Eine solche Tabelle wäre total unübersichtlich, ein Riesentrümmer mit Textfragmenten. Ob dadurch jemandem geholfen ist, wage ich zu bezweifeln.


    Ideen?


    Bitte um Hilfe: wo kann ich die Uhrzeit von Bemerkungen sehen - in der Übersicht sehe ich nur das Datum...

    Bemerkung ganz rechts anklicken, in dem Popup-Menü den Stift anwählen: Dies zeigt die Bemerkung im Detail. Unten findest du das Datum mit Uhrzeit und den Status.