"Berechnung" der mündlichen Note

  • Hallo,


    ich stehe nun das erste Mal vor dem Problem, mündliche Noten anhand meiner TT-Notizen zu vergeben. Es geht um Noten im Gymnasium, d. h. Punktesystem 0-15.


    Im Unterricht bewerte ich die mündlichen Leistungen (Unterrichtsgespräch) mit Tendenzen (++, +, 0, -, --). Irgendwann ca. Mitte und vor Ende des Halbjahres muss ich ein mündliche Note (in Punkten) geben, die ich dann mit den Klausurnoten zur Berechnung der Halbjahresnote benutze. Diese mündliche Note soll möglichst von TT anhand der eingetragenen Tendenzen berechnet werden. Schriftlich/mündlich sind 60/40, also habe ich bei der Gewichtung für mündlich 4 und für schriftlich 6, innerhalb des Unterrichtsgesprächs wird alles mit 1 gewichtet, wie innerhalb der Klausuren auch.


    In der Spalte UG habe ich solche Einträge:
    0 [-.86] bei folgenden Spalteneinträgen: 0 0 - 0 0 0 0
    0 [0.14] bei folgenden Spalteneinträgen: 0 0 - 0 + + 0
    + [0.57] bei folgenden Spalteneinträgen: + 0 - 0 0 ++ ++
    0 [-.50] bei folgenden Spalteneinträgen: - - / - 0 0 0 (/ deshalb, weil der Schüler an dem Tag gefehlt hatte und ich damit seine Leistung nicht bewerten konnte)


    Es geht so weiter. Kann ich etwas aus der Spalte UG ablesen (was sich mir im Moment nicht erschließt), oder muss ich die Note doch irgendwie per Hand anhand der Einzelbewertungen festsetzen?


    Für Hilfe dankbar
    Christa

  • Du musst dir zunächst einmal klar machen, dass du hier ein Notensystem mit 5 Leistungsstufen auf ein Notensystem mit 16 Leistungsstufen umrechnest. Dass dort nicht unbedingt das herauskommen wird, was du erwartest, sollte glaub ich logisch sein...


    TeacherTool rechnet in der Rechengenauigkeit "exakt" die Tendenzen folgendermaßen in das 15er-System um:
    ++ = 15.00 Punkte
    + = 11.25 Punkte
    o = 7.50 Punkte
    - = 3.75 Punkte
    -- = 0.00 Punkte


    Da du in der Spalte "UG" vermutlich auch das Tendenzen-System eingestellt hast, zeigt TeacherTool dir dort natürlich auch den Mittelwert der genannten Noten im Tendenzen-System an.

  • Hallo Thomas,


    inzwischen habe ich das mit Hilfe eines Kollegen halbwegs hinbekommen, und zwar durch Umstellung der Spalte UG. Soweit, so gut. Dass es nicht ganz genau ist, ist mir klar, bin jedoch immer noch auf der Suche. Und zwar ist das 15er System bei uns folgendermaßen aufgebaut:


    ab Prozent Punkte
    0 0
    20 1
    28 2
    34 3
    40 4
    45 5
    50 6
    55 7
    60 8
    65 9
    70 10
    75 11
    80 12
    85 13
    90 14
    95 15


    Es ist also nichtlinear verteilt. Die Frage ist nun, ob ich die Möglichkeit habe, diese Verteilung zu berücksichtigen. Konkretes Beispiel: Ich habe eine Schülerin, die hat in der ersten Arbeit 73 % geschrieben, dies entspricht 10 P. In der 2. Arbeit hat sie aber nur 19 % geschrieben, das sind 0 P. Wenn ich den Durchschnitt der Punkte berechne, sind's 10/2=5. Wenn ich den Durchschnitt der Prozente berechne, sind's 46. Das würde 5 P entsprechen, passt also auch.


    Wenn die aber 70 % und 10 % gehabt hätte, was auch 10 und 0 P entspricht, würden da im Schnitt 40 % rauskommen, das wären nur 4 P. Kann ich also an dieser 15 P-Skala etwas drehen, oder müsste ich, wenn ich es ganz genau haben will, erstmal mit % rechnen und erst zum Schluss die Umrechnung in Punkten machen?

  • Mir wird gerade nicht ganz klar, was du da tust. Rechnest du die Prozente selbst um und trägst die entsprechend als Noten im 15-Punkte System ein oder nutzt du die Prüfung-Notentypen?

  • Hallo Thomas, sorry, hatte den Faden aus den Augen verloren. Die vollständige Punktetabelle (mit Punkten für einzelne Teilaufgaben etc.) habe ich in Excel, dafür ist mir das iPad zu umständlich zu bedienen, der Monitor ist groß genug. :-) Also, dort werden die Teilpunkte eingetragen, dann die Prozentzahl berechnet und anhand der Zuordnungstabelle, die ich oben angegeben habe, die entsprechenden Punkte vergeben. Die Idee war, in TT die % einzutragen, um den Durchschnitt damit erstmal zu berechnen und dann erst in Punkten umzuwandeln. Prüfung-Notentypen kenne ich nicht, ich habe gerade ein anderes Problem mit der Eintragung der Klausurnoten, und bin dabei auf irgendwas gekommen, was ich auch schon nicht mehr nachvollziehen konnte (als ich es eben wieder gesucht hatte, um es zu beschreiben), wo mir mitgeteilt wurde, dass ich das Prüfungsmodul nicht habe. Also fällt das schon mal flach ...