Ipad Pro

  • Hallo zusammen,


    ich "missbrauche" dieses Forum, um kurz euren Rat zum iPad Pro einzuholen. Ich nutze seit mehreren Jahren Teachertool auf meinem iPhone und trage zudem mein MacBook Pro mit in die Schule, auf dem ich jegliche Unterrichtsvorbereitung habe. Nun überlege ich, mein MacBook zuhause zu lassen, mir ein iPad Pro zu kaufen und dieses sowohl für Teachertool als auch für meine sonstige Unterrichtsvorbereitung zu nutzen. Dazu müsste ich aber mit dem iPad Pro auf eine externe Festplatte zugreifen können. Hat damit jemand Erfahrung? Ist das technisch überhaupt möglich?


    Vielen Dank schon jetzt für eure Antworten!

  • Mit Documents 5 von Readdle gibt es einen sehr guten und kostenlosen Dateimanager und -betrachter mit allerlei netten Zusatzfunktionen. Komplexere Dateien wie MSOffice oder die Apple-Pendants leitet er an die jeweiligen Apps weiter.


    Mit AnyFont hole ich mir alle Schriften auf das iPad, die ich irgendwo verwendet habe.


    Dann die 128GB-Version und ich habe alle Dateien auf dem Gerät. Und das Pro gibt es ja auch mit 256GB. Eine Festplatte dranzubasteln – besonders wenn ich während des Unterrichts ja eigentlich mobil sein will – ergibt für mich keinen Sinn.


    Wenn man die iCloud nutzt, dauert es am Anfang leider ewig, bis alle Dateien in Documents 5 eingelesen sind, d. h. lokal auf dem iPad liegen, aber dafür hat man dann immer die aktuellen dabei, wenn man mal am Mac etwas überarbeitet hat. Ansonsten über iTunes und Kabel übertragen.


    Falls du trotzdem unbedingt einen externen Datenträger anschließen willst, gibt es auf jeden Fall Lösungen für SD-Karten. Für Festplatten weiß ich es nicht.


    Wenn ich nicht auch mit Indesign und Acrobat arbeiten würde, könnte ich mir in der Tat vorstellen, nur noch ein iPad zu verwenden, da ich mit Documents 5 bzw. der kostenpflichtigen Variante PDF Expert ein komplettes Dateisystem mit Ordnern etc. auf dem iCloud-Drive erstellen und verwalten kann, denn die Apple-Philosophie des Dateimanagements unter iOS ist nicht so ganz meins.


    Hoffe, es war etwas Hilfreiches dabei. Viel Spaß,
    Helge

  • Hallo,
    also ich benutze im Moment ein iPad Air, spiele aber auch mit dem Gedanken, mir über kurz oder lang ein Pro anzuschaffen. Der größere Bildschirm ist super für Splitscreen (links das Schulbuch/Lösungsbuch/Unterrichtsplanung in digitaler Version und rechts Teachertool wäre z.B. super praktisch) und Beschriftungen von Schülerergebnissen (z.B. als Eingabeinstrument für Realtimeboard).


    Im Moment ersetzt das iPad immer stärker mein MacBook Air, was ich gar nicht mehr mit in die Schule schleppe. Ich habe dafür den Großteil meiner Unterrichtsmaterialien (die für die aktuellen Kurse) in der Cloud (Dropbox mit 25 GB Speicher) - wenn ich etwas benötige lade ich es z.B. über Documents oder die passende App (Word, Excel oder Smart Notebook) und synchronisiere es anschließend zurück.
    Gerade die MS-Office-Apps sind klasse, selbst in der Gratisversion. Änderungen werden automatisch mit der Dropbox (oder anderem Cloudspeicher) synchronisiert, ohne, dass ich daran denken muss. Bis auf einen Formeleditor ist auch alles vorhanden, was ich so brauche... So kann ich meine Stundenplanung schnell in einer Freistunde anpassen, verbessern, erstellen etc. oder Korrekturen in meinem Excel-Worksheet erfassen oder auch schnell Arbeitsblätter mit Word (oder Pages) zusammenbasteln (Scanner ist über Kamera ja ohnehin an Board)...
    Als Eingabeinstrument benutze ich häufiger das Microsoft Universal Mobile Keyboard, da es recht handlich ist, ein vergleichsweise gutes Schreibgefühl ermöglicht und auch mit Android oder Windows Mobile-Geräten problemlos funktioniert. Inzwischen habe ich mich aber auch an die Softtastatur gewöhnt, so dass das externe Keyboard meist zu Hause/in der Tasche bleibt.


    Falls du auf eine externe Festplatte zugreifen möchtest, kann ich dir den RAVPower Filehub empfehlen. An diese eierlegende Wollmilchsau kannst du externe Festplatten anschließen und dann über ein vom Gerät aufgebautes WLAN auf die Daten zugreifen (entweder über App von RAVPower oder über Documents). Der Vorteil von diesem Gerät ist, dass du zugleich eine Powerbank mit 6.000 mAh und ein Access-Point hast.
    Ich benutze den Filehub selbst nur äußerst selten im Schulalltag (falls Filme gestreamt werden müssen), aber in diversen Urlauben haben mir solche Filehubs schon wertvolle Dienste geleistet (als Datengrab für Filme, Backup von Fotos, Austausch von Dateien mit Mitreisenden, als Ersatzakku...)


    Alles in allem: Die iPads sind inzwischen richtig gute Arbeitstiere geworden und in meinen Augen die Zukunft für den unterrichtlichen Einsatz!