Fehlzeiten

    • Bei uns an der Schule werden Entschuldigungen von Fehlzeiten automatisch am vierten Werktag nicht mehr anerkannt. Es wäre hilfreich, wenn nach einer eingestellten Zeit unentschuldigte Fehlzeiten unsichtbar werden.
    • Legende für Fehlzeiten fehlt in dem Ausdruck!
    • Teilweise erkennt man hellgrün für interne Fehlzeiten nicht so gut à evtl. z.B. gelb benutzen
    • Ich arbeite noch nicht sehr lange mit TeacherTool (bestimmt hat man es bald raus) aber „E“ und „U“ klein und groß lässt mich immer wieder den Hintergrund raten. Aber vielleicht bieten sich auch für „E“ besser “i.E“ (intern Entschuldigt) und für *U* besser „U.k.E.“ (keine Erinnerung) an oder etwas anderes!?
  • Bei uns an der Schule werden Entschuldigungen von Fehlzeiten automatisch am vierten Werktag nicht mehr anerkannt. Es wäre hilfreich, wenn nach einer eingestellten Zeit unentschuldigte Fehlzeiten unsichtbar werden.

    Handbuch Seite 56:


    unentschuldbar (die Frist für eine wirksame Entschuldigung ist abgelaufen, die Fehlzeit wirdals unentschuldigt bilanziert, TeacherTool erinnert aber nicht mehr daran, dass der entsprechende Schüler die Entschuldigung noch nachliefern muss) / (*U*)

    Automatisch wird TeacherTool das aber nicht machen, da solche rechtlich relevanten Vorgänge immer vom Nutzer ausgehen müssen.



    Legende für Fehlzeiten fehlt in dem Ausdruck!

    Die findest du, wenn du die Schülerdaten ausdruckst. Im Kursbuchausdruck ist sie nicht - wenn du sie da unbedingt haben möchtest, kannst du den CSV-Export nutzen und dir eigene Druckvorlagen nach deinen Wüschen erstellen.



    Teilweise erkennt man hellgrün für interne Fehlzeiten nicht so gut à evtl. z.B. gelb benutzen

    In welchem Menü genau?

    • Bei uns an der Schule werden Entschuldigungen von Fehlzeiten automatisch am vierten Werktag nicht mehr anerkannt. Es wäre hilfreich, wenn nach einer eingestellten Zeit unentschuldigte Fehlzeiten unsichtbar werden.

    Automatisch ... zumindest in BW (und ich vermute auch in anderen Bundesländern) lässt sich aus den Verordnungen ein Automatismus nicht ableiten ...

  • Und in NRW z.B. gewinnt letztlich der Schüler sowieso wenn er irgendwann später eine gute Entschuldigung oder sogar ein Attest vorlegen kann. Da kommt man mit der Regelung "nach x Wochen wird die Entschuldigung nicht mehr akzeptiert" rechtlich nicht durch, wenn es der Schüler bzw. die Eltern denn auf dem Rechtsweg versuchen.