großes Performanceproblem nach Update auf 4.02

  • Hallo,
    ich konnte die vergangenen Wochen die Klagen hinsichtlich Performanceprobleme nie nachvollziehen, auf meinem IPad mini, IPhone4 sowie Ipad2 lief immer alles problemlos.
    Nach dem Update auf 4.02 gerade hat sich das geändert, vor allem das Kursbuch ist davon betroffen.
    Ein Tip auf die Schaltfläche "Kursbuch" bewirkt ca. 4 Sekunden gar nichts, erst dann öffnet sich überhaupt das Kursbuch. Ein Scrollen durch dieses ist so gut wie unmöglich, die Verzögerung ist enorm und vor allem reproduzierbar (auf allen o.g. Geräten trotz Kaltstart wie im Workaround beschrieben).
    Auffällig auch, dass beim ersten Start die Tastatur zur Passworteingabe erst nach ca. 3-5 Sekunden eingeblendet wird, das kam sonst immer sofort (aber das ist wohl eher zu vernachlässigen).


    Das ist für mich so kein Zustand, ich hoffe, das lässt sich beheben?


    Gruß,
    Karsten

  • Konnte ich die Probleme, von denen berichtet werden, nicht bestätigen, so habe ich seit 4.0.2 arge Verzögerungen bei den Eingaben. Das Kursbuch ist dabei extrem betroffen. 2-3 Sekunden Wartezeit ist normal bei der Eingabe auf meinem iPad2.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. - Robert Frost -

  • Nach dem Update auf dem 4.0.2 werden alle Noten neu berechnet. Es kann daher sein, dass dies je nach Datenbankgröße etwas dauern wird.
    Die Performance dürfte sich in Kürze verbessern.

  • Mmh, ich will ja nicht unken, aber was heißt das denn genau? Ich arbeite jetzt schon den ganzen Vormittag damit, bislang ist keine Besserung in Sicht...
    Wie ist denn "in Kürze" definiert bzw. was kann ich tun, damit der Notenneuberechnungsprozess unterstützt wird?

  • Dann tu mir doch mal' den Gefallen und erstelle zum Test eine komplett neue Datenbank. Dort dürften die Performanceprobleme dann nicht mehr auftauchen, da die Noten meines Wissens nur in aktiven Datenbanken neu berechnet werden.
    Sollte es da auch so zäh laufen, müssen wir uns das noch einmal ansehen.

  • Bin mir nicht sicher, ob ich das komplett richtig verstanden habe. Ich habe


    1. neue DB angelegt
    2. die Klassen aus der alten DB importiert (incl. aller Inhalte)


    Richtig so?


    Beim Import stürtz TT reproduzierbar bei allen Klassen ab, sobald ich auf "Ausführen" gehe. Nach Neustart von TT sind die Daten aber (korrekt?) vorhanden.


    Das Performanceproblem ist in der so entstandenen neuen, ursprünglich leeren, DB exakt gleich.


    Und nun?

  • Nein, nicht importieren! Es geht mir darum herauszufinden, ob die Probleme in der Berechnung der Noten liegen oder ob es etwas anderes ist.
    Wir haben das Problem auf unseren Testgeräten nämlich durchweg nicht feststellen können.


    Zu den Abstürzen erstelle mir bitte einmal einen Crashreport und schicke ihn an support@teachertool.de

  • Ah, ok!


    Kurze Frage:


    1. wie erstelle ich einen Crashreport?
    2. wie soll ich testen ob Performanceprobleme bestehen, wenn ich eine leere DB anlege - dann ist doch nichts da zum Testen, oder?!

  • Ah, ok!


    Kurze Frage:


    1. wie erstelle ich einen Crashreport?
    2. wie soll ich testen ob Performanceprobleme bestehen, wenn ich eine leere DB anlege - dann ist doch nichts da zum Testen, oder?!

    Naja du hast drei Vorlagen drin, in denen du auch die einzelnen Funktionen öffnen kannst. Ich schicke dir aber mal' eben die Demodatenbank. Dann kannst du das ausgiebig testen :)


    Crashreport: Nach einem Absturz: Wie man einen Crashreport generiert

  • Hallo,


    mein Update liegt nun etwa 2 Stunden zurück, ein Neustart des iPad und ein Hardware-Reset brachten im Vergleich zu 4.01 eine immer noch extreme Geschwindigkeitseinbuße. Meine ttdbx ist 5,5 MB groß. iPad 4, 32 GB.
    Scrollen ruckelt massiv, reagiert unendlich träge. Eingabe von Noten unendlich langsam. Kursbuch reagiert im drei-Sekunden-Intervall. Es fehlen ... stark verlangsamt. Druckvorschau dagegen flüssig.
    Der Start der App ist flüssig, aber nach dem Aufrufen einer Klasse dauert es gefühlte Ewigkeiten, bis die App auf irgendwas reagiert.


    iPhone 5, 32GB ähnlich verlangsamt.


    Zitat: "nachdem die Ursache für die Geschwindigkeitsprobleme gefunden ist, können sich alle iPad-User auf dieses Update sehr freuen - es wird eine immense Geschwindigkeitssteigerung geben".


    Hmm.... Bin gespannt wie sich das entwickelt.



    Ossi

  • Wie gesagt: Beim ersten Start von TeacherTool und beim Öffnen der einzelnen Kurse kann es zunächst zu Geschwindigkeitseinbußen kommen, da die Noten einmal KOMPLETT NEU BERECHNET werden. Solange der Prozess läuft, werden alle anderen Aktionen hinten angestellt.


    Ein Neustart dürfte in diesem Fall also rein gar nichts bringen.

  • So - ich hab auf dem iPad ein Update auf 4.0.2 geamacht. Folgende Rückmeldungen zur Performance:


    - Erster Start: etwas Verzögerung bis Tastatur zur Kennworteingabe erscheint.
    - Dann habe ich jeden Kurs einen angeklickt und gewartet ( - ich wollte Zeit zur Neuberechnung der Noten geben - ). Habe dabei testweise immer wieder auf- und abgescrollt und bemerkt, dass dies dann immer flüssiger wurde. Am Ende bin ich zufrieden mit dem Scrollergebnis.
    - Nur bei EINEM Kurs wird es nicht schneller bzw. ist es auch nach längerem warten noch sehr zäh. Dieser Kurs hat folgende Besonderheiten:
    1. 1 Kategorie bei den Noten mehr (Projektkompetenz)
    2. dort z.T. FEST-Noten, d.h. Noten die nicht berechnet werden
    3. Klasse hat extrem hohe Fehlzeiten die z.T. noch offen sind - d.h. bei Beachten" taucht viel auf
    4. da ich Klassenlehrer bin, sind in dieser Klasse auch Checklisten gepflegt - d.h. bei "Beachten" taucht noch mehr auf


    Vielleicht liegt es ja an einem dieser Punkte?!


    Mein Glück: der Großteil dieser Klasse ist schon durch die Prüfungen durch und ich muss diese Kurs nicht mehr oft benutzen :-D



    Anmerkung: iPad 4, 64 GB - war bei vorherigen Updates nicht von Geschwindigkeitsproblemen betroffen.

  • - Nur bei EINEM Kurs wird es nicht schneller bzw. ist es auch nach längerem warten noch sehr zäh. Dieser Kurs hat folgende Besonderheiten:

    Ich kann das exakt bestätigen, 5 von 6 Klassen laufen "normal", eine Klasse, die einzige, bei der ich das TT-Kursbuch konsequent nutze, ist praktisch unbearbeitbar. Ich würde ausschließen, dass es an der Notenanzahl liegt, in den anderen, flüssig laufenden Klassen, sind deutlich mehr Noten gespeichert als in der, die zu "ruckelt".
    Ich denke, es ist das Kursbuch (bzw. die damit verknüpften Fehlzeiten etc.), das andere macht meines Erachtens keinen Sinn.


    Vlt hilft das bei der Fehlersuche?
    Karsten

  • Dass manche Klassen mehr und manche weniger ruckeln kann ich auch bestätigen. Aber da ich in jeder Klasse Kursbuch und Absenzen etc. gleichwertig nutze und eintrage, kann es daran wohl nicht liegen, oder? ?(

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. - Robert Frost -

  • Auch bei mir treten erstmals massive Geschwindigkeitsprobleme auf und zwar in der Klasse, in der ich Klassenlehrer bin und viele Daten wie Fehlzeiten u.ä. vorhanden sind. Bei den anderen Klassen ist alles o.k.

  • wenn TT einen Versionswechsel hat, wird es am Anfang bei großen Datenbanken sich immer kurzfristig etwas langsam anfühlen. Das ganze hat zwei Phasen:


    • direkt nach dem Neustart werden die Leistungen in allen Kursen neu berechnet; das kann etwas Wartezeit bis zum Erscheinen der Passwortanforderung bzw. bis zum Reagieren des ersten angezeigten Bildschirms kosten.
    • wenn die Leistungen berechnet sind, heißt das noch lange nicht, dass auch ihre textliche Darstellung für die Benutzeroberfläche fertig ist! Das ist Phase 2. Sie tritt erst dann auf, wenn das erste Mal überhaupt Noten dargestellt werden. Beim iPhone ist das das Betreten des Kurses, beim iPad dessen erstmalige Auswahl. Berechnet werden immer nur die Darstellungen der Noten, die gerade auf dem Bildschirm zu sehen sind, d.h. das erste Scrollen kann daher etwas weniger performant sein. Die Darstellungen werden aber gepuffert, so dass NACH der erstmaligen Darstellung, also zB beim weiteren Scrollen, alles viel viel schneller geht.


    Die neu berechneten Werte (Leistungen und deren textliche Darstellung) werden beim Speichern in der Kursdatei mit abgelegt, so dass jeder spätere Start von TT ohne diese ersten Verzögerungen abläuft.


    Weiter im Text:


    Im Kursbuch wird für jeden Tag seit 4.0 die Anzahl der Schüler, die fehlten, angezeigt. Die Ermittlung dieser Zahl erfolgt in Echtzeit und ist nicht ganz trivial. Wir haben das mit großen Datenbanken auf iPhone 4, iPhone 5, iPad 2,3,4 und Mini getestet. Beobachtungen, das Programm sei etwa "unbenutzbar" wegen zu langsamen Scrollens im Kursbuch, konnten wir nicht machen. Allerdings, das gebe ich zu, haben wir auch keine Datenbanken erzeugt, bei denen jeder Schüler 80 Fehlstunden und mehr auf dem Konto hat. Insofern haben wir da einen Punkt, an dem ich geschwindigkeitsmäßig noch arbeiten muss.


    Aber dass das horizontale Scrollen, da Öffnen und Schließen von Kategorien usw. jetzt auf allen iPads butterweich abgeht, haben hoffentlich auch einige bemerkt und dürfen das gern auch mal in eine AppStore-Bewertung schreiben.

    Beste Grüße / Regards
    Udo Hilwerling

    TeacherTool-Mastermind

    DATENSCHUTZ: Die Verwendung von TeacherTool unterliegt engen Grenzen. Informieren Sie sich vor dem Einsatz von TeacherTool über die Datenschutzgesetze Ihres Landes / Kantons und achten Sie diese. Erfassen Sie insbesondere keine Daten, die Sie nicht speichern und/oder automatisch verarbeiten dürfen. Legen Sie Sicherungskopien nur lokal auf einem dafür zugelassenen Speichermedium an.

  • Problemeingrenzung:
    Wähle ich besagten Kurs an, dauert es lange bis die Schüler aufgelistet werden und dann noch länger bis die "Fußleiste" angezeigt wird. Vermutung: bei diesem Kurs muss viel bei "Zu beachten" angezeigt werden. Das wird wohl in der Wartezeit erzeugt. (Bis hier ca. 25 Sekunden)


    Dann geht vertikales Scrollen eher schleppend - horizontales Scrollen wie von dir beschrieben butterweich.


    Beim Klick auf Kursbuch geschieht auch ewig gar nichts. Vermutung - wie Du sagst - liegt an den Fehlzeiten, die live geholt werden.


    Wenn ich meinen Dauerfehler anklicke (hat über 50 Fehlzeiteneinträge) kann ich die Fehlzeitenübersicht relativ schnell öffnen.


    Da ich in der Klasse Klassenlehrer bin, habe ich ALLE Fehlzeiten erfasst (auch in anderen Fächer). D.h. es sind auch Fehlzeiten an Tagen da, an denen KEIN Kursbucheintrag vorhanden ist (den automatisch erzeugten habe ich jeweils manuell wieder gelöscht). Vielleicht ist das ein Problem.


    Was ich auch noch versuchen könnte: die noch offenen Fehlzeiten als UE markieren. Dann ist ja weniger bei "Beachten".

  • Nachtrag:
    Im Kursbuch müssen bei den Einträgen zusammen 216 Fehlzeiten ausgewertet werden (also wenn ich jeweils die Anzahl addiere, die bei den Köpfen steht).


    Bei Beachten steht - nach der beschriebenen Wartezeit - 53+10

  • Ok, das mit dem "unbenutzbar" war ich und ich nehme die Formulierung an der Stelle zurück (wenigstens habe ich das nicht in die Bewertungsforen von ITunes geschrieben, sondern "nur" hier).


    Ich habe kein Problem damit, dass nach dem "Paradigmenwechsel" von Version 3 auf 4 Probleme auftreten, das scheint mir normal und unvermeidbar. Meine etwasüberdeutliche Formulierung rührt daher, dass ich mir als "normaler User" bei einem Update aber natürlich keinen so deutlichen Schritt zurück wünsche, das ist, denke ich, verständlich.
    Das heutige Update hat aber tatsächlich die Situation mit sich bebracht, dass ich bei den demnächst anstehenden Notenkonferenzen wohl nicht mit dem Gerät an sich antreten kann, sondern mir lieber vorher einen Ausdruck (dank der praktischen Druckfunktion - das sei an dieser Stelle auch mal gesagt) mache, den ich mitnehmen.


    Irgendwie ist das aber nicht im Sinne des Erfinders, das Geld für die App habe ich ja auch gerade wegen der flüssigen Bedienbarkeit und der Tatsache ausgegeben, dass ich endlich eine App gefunden habe, bei der ich keine Kompromisse eingehen muss...


    Gut,vor nicht allzulanger Zeit kam die 4.0, jetzt sind wir schon bei 4.02, das zeigt ja, dass das Team konsequent dabei ist, zu verbessern. Wenn x.03 dann tatsächlich einen Schritt nach vorne macht und nicht danach
    gleich 2 zurück, schließe ich das Team wieder in mein Nachtgebet ein ^^ .


    Karsten

  • Liebes TT-Team, lieber Udo,


    erstmal: Das Teachertool ist klasse - ganz große Klasse, ich möchte es nicht mehr missen.


    Leider ist seit dem 4.0.2 Update das Kursbuch ziemlich langsam - ich hatte gedacht, dass da Update TT schneller macht. Leider ist das auf meinem iPad2 32GB mit 3G NIcHT der Fall.
    Ggf. liegt das an größeren Fehlzahlen einiger SuS - wird das bei einem der nächsten Updates noch mal in Angriff genommen.


    Ansonsten bin ich mit TT total zufrieden.


    Liebe Grüße


    Lothar

  • Ich bedanke mich für eure konkreten Hinweise. Ich werde mich so schnell wie möglich an die Optimierung des Kursbuches machen, um die dort auftretenden Geschwindigkeitsprobleme in den Griff zu bekommen.


    Möglicherweise hilft es etwas, wenn ihr den dargestellten Zeitbereich des Kursbuches einschränkt, da dann intern nicht so viele Einträge sortiert werden müssen. Den kompletten Überblick über ein ganzes Jahr braucht man ja eher selten. Ihr schränkt den Bereich ein, indem ihr die entsprechenden Menüpunkte durch "Herunterziehen" der Kursbuchübersicht freilegt. Der Rest erklärt sich von selbst.

    Beste Grüße / Regards
    Udo Hilwerling

    TeacherTool-Mastermind

    DATENSCHUTZ: Die Verwendung von TeacherTool unterliegt engen Grenzen. Informieren Sie sich vor dem Einsatz von TeacherTool über die Datenschutzgesetze Ihres Landes / Kantons und achten Sie diese. Erfassen Sie insbesondere keine Daten, die Sie nicht speichern und/oder automatisch verarbeiten dürfen. Legen Sie Sicherungskopien nur lokal auf einem dafür zugelassenen Speichermedium an.

  • Vielleicht hilft es auch den Support mit (trotzdem) guten App-Store Bewertungen zu motivieren :)
    Denn das Programm nur aufgrund von Performance-Problemen zu verteufeln und eine schlechte App-Store-Rezension zu hinterlassen, ist sicher auch nicht fair...
    Für Unmut und Verbesserungsvorschläge gibt es das Forum!
    Also möchte ich hiermit zu möglichst vielen 5-Sterne-Bewertungen aufrufen, die das Programm sicherlich mehr als verdient hat!


    ...und so kann den 1-2 Sterne Bewertern auch ein bisschen der Wind aus den Segeln genommen werden...

  • Ich bedanke mich für eure konkreten Hinweise. Ich werde mich so schnell wie möglich an die Optimierung des Kursbuches machen, um die dort auftretenden Geschwindigkeitsprobleme in den Griff zu bekommen.


    Möglicherweise hilft es etwas, wenn ihr den dargestellten Zeitbereich des Kursbuches einschränkt, da dann intern nicht so viele Einträge sortiert werden müssen. Den kompletten Überblick über ein ganzes Jahr braucht man ja eher selten. Ihr schränkt den Bereich ein, indem ihr die entsprechenden Menüpunkte durch "Herunterziehen" der Kursbuchübersicht freilegt. Der Rest erklärt sich von selbst.

    Hab den Zeitbereich mit viel Geduld einschränken können.
    Leider bringt das kaum Verbesserungen.


    Hilft es Euch, wenn ich Euch den Kurs anonymisiert schicke?

  • Nachdem ich bei der Version 4.0 die Langsamkeit stark bemerkte und bei 4.0.1 der Geschwindigkeitszuwachs zu verzeichnen war, bin ich nun wieder restlos zufrieden: Das Scrollen sowohl senkrecht wie auch waagerecht geht wie am Schnürchen, auch wenn alle Kategorien einer Klasse geöffnet sind.
    Das Eingeben von Noten ist wieder sehr schnell.


    Danke


    herw

  • Seit meinem Update auf 4.02 auf meinem Ipad 3 geht fast garnichts mehr. Ich warte z.t. fast 10 Sekunden auf eine Reaktion des Bildschirms. So kann ich in der Klasse oder im Kurs nicht arbeiten. Ich hoffe, es findet sich eine schnelle Lösung für das Problem!

  • Seit meinem Update auf 4.02 auf meinem Ipad 3 geht fast garnichts mehr. Ich warte z.t. fast 10 Sekunden auf eine Reaktion des Bildschirms. So kann ich in der Klasse oder im Kurs nicht arbeiten. Ich hoffe, es findet sich eine schnelle Lösung für das Problem!

    Es ist erstaunlich, wie unterschiedlich sich die Performance nach den beiden updates entwickelt; insbesondere ist es unverständlich, dass sich bei manchen eine Verschlechterung einstellt und bei anderen eine Verbesserung.
    Ich habe eine Verbesserung zu einer optimalen Bedienung bekommen. Im Gegensatz zum Update von Version 3 zu 4.0 und 4.0.1 habe ich diesmal vorher ein komplettes Backup meines iPad 2 gemacht. Das ist die einzige Änderung. Vielleicht ist dies ein Ansatz bei denjenigen, die eine Performance-Verschlechterung feststellen.
    Vielleicht ist es günstig (nach einer Sicherungskopie !), TT komplett neu aufzuspielen?


    ciao herw

  • Komisch... Bei mir ist alles super.
    4.0.1 brachte bei mir ein bisschen Schnelligkeit und 4.0.2 nochmal ein bisschen mehr. Sowohl bei meiner "alten" Datenbank für das aktuelle Schuljahr, die um die 15 Kurse mit sehr vielen Einträgen enthält, als auch bei der neu angelegten für das kommende Schuljahr. Auch kann ich nichts von langwierigen Berechnungsvorgängen wegen irgendwelcher Noten feststellen. Alles super! Gut gemacht!

  • Wenn ich einen Kurs anwähle (iPad 2) muss ich ca. 1 s warten, bis TT auf irgendeine Eingabe reagiert.
    Horizontales Scrollen funzt dann traumhaft.
    Vertikales hakelt etwas, allerdings ist bei mir bisher keine TT Version (also auch nicht die 3er oder 2er) absolut ruckelfrei gelaufen.


    Klar hätte ich am liebsten ein absolut geschmeidiges Scrollen in jede Richtung und in allen Menüs.
    So wie es aber im Moment bei mir läuft, bin ich absolut zufrieden.


    Auch bei mir hat sowohl TT 4.0.1 als auch 0.2 eine Geschwindigkeitsverbesserung zur Folge gehabt.

  • Auch bei mir hat sowohl TT 4.0.1 als auch 0.2 eine Geschwindigkeitsverbesserung zur Folge gehabt.


    Das kann ich nur absolut bestätigen.


    Hatte aber nie Probleme mit TT 4.0 auf meinem iPhone 5 – das lief schon unter 4.0 super flüssig. Auf meinem iPad 3 funzt nach kleineren Performance-Problemen (4.0) nun unter 4.0.2 alles super smooth.


    Vielen herzlichen Dank für Eure tolle Arbeit. Und gönnt Euch auch mal etwas Zeit zum Chillen – das habt Ihr wirklich verdient. 8):thumbup:

  • Vielen herzlichen Dank für Eure tolle Arbeit. Und gönnt Euch auch mal etwas Zeit zum Chillen – das habt Ihr wirklich verdient. 8) :thumbup:

    Aber bitte erst, wenns auch bei denjenigen, bei denen es offenbar doch heftig "ruckelt", wieder läuft ;)

  • Dem kann ich nur zustimmen. Ich muss ERSTMALS :thumbdown: durch das neue Update erhebliche Geschwindigkeitsverzögerungen (wie oben schon erwähnt in der Klasse, in der ich Klassenlehrer bin und viele Fehlzeiten verwalten muss) feststellen, so dass ich jetzt statt meinem Ipad meinen alten Ipod touch, auf dem das neue Update noch nicht durchgeführt wurde, zum Einsatz bringe. Keine Dauerlösung, aber bis zu den Sommerferien halt ich das durch....

  • Gibt es denn schon Theorien, welche Art von Datenbanken von den Geschwindigkeitseinbußen betroffen ist? Ich habe mich nämlich bisher noch nicht an das Update rangetraut, da ich im Schuljahresendspurt mit Noteneintrag und Zeugniskonferenzen auf keinen Fall so große Geschwindigkeitsprobleme haben möchte. Andererseits gibt es in 4.0.1 auch Fehler bei den Notenberechnungen und ich möchte mich auf die Notenberechnung des Tools verlassen können. Daher: Könnten diejenigen, bei denen alles läuft, mal berichten, wie intensiv sie Kursbuch und Fehlzeiteneintragungen nutzen?

  • Ich glaube nicht , dass das von der Datenbank abhängt.


    Ich habe eine neue Datenbank angelegt und einen kleinen Kurs mit 12 Schülern aus der bestehenden Datenbank übernommen. Es ruckelt auch mit dem einen Kurs in der Datenbank.